Die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken

thermografie

Minimiert das Risiko von Bränden: die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken

Die Zahlen sind eindeutig: Laut der deutschen Versicherungswirtschaft haben statistische Untersuchungen ergeben, dass rund ein Drittel aller Brände in Unternehmen auf Mängel an elektrischen Anlagen zurückzuführen sind. Dazu zählen Fehler bei der Montage, Verschleiß, Überlastung oder unprofessionelle Planung. Durch eine regelmäßige VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken verringern Unternehmen mit Sitz in Zweibrücken das Risiko, selbst zum Opfer eines Brandes zu werden. Der folgende Text informiert Sie über die rechtlichen Grundlagen, den Ablauf, die Prüfintervalle, die Dokumentation und die Vorteile der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken.

Die Versicherung nimmt die Klausel 3602 je nach Risikoeinschätzung in den Vertrag auf

Grundsätzliches vorab: Die Versicherungsklausel 3602 ist im Vertrag zwischen Unternehmen und Sachversicherer nicht zwingend vorhanden. Vielmehr nimmt die Versicherungsgesellschaft vor der Aufnahme in den Vertrag eine Risikoeinschätzung zur Abschätzung des Risikos von zukünftigen Bränden und Schäden im Unternehmen vor. Ergibt die Risikoeinschätzung ein erhöhtes Risiko, so nimmt die Versicherung die Klausel in den Vertrag mit auf. In der Klausel ist festgelegt, dass der Versicherungsnehmer die elektrischen Anlagen einmal jährlich durch einen unabhängigen Sachverständigen zu prüfen hat. Die Prüfung – so die Klausel weiter – muss dokumentiert werden. Das Ergebnis wiederum muss dem Versicherer unverzüglich mitgeteilt werden. Etwaige Mängel sind zeitnah zu beheben.

Wichtig: Die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken kann nicht durch andere Prüfungen ersetzt werden

Entscheidet sich ein Unternehmen dafür, eine VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken durchführen zu lassen, so geschieht dies in aller Regel deshalb, weil es sich per Unterschrift im Versicherungsvertrag dazu verpflichtet hat. Falls Sie ein Unternehmen führen, müssen Sie sich der Tatsache bewusst sein, dass die Klausel Sie nicht von der pflichtgemäßen Durchführung anderer Prüfungen befreit. Unabhängig von der VdS 3602 Prüfung müssen Sie Ihre elektrischen Anlagen regelmäßig auf der Grundlage der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und DGUV Vorschrift 3 prüfen lassen. Beide Prüfungen haben individuelle Inhalte und Schwerpunkte. Deshalb können sie nicht durch die jeweils andere Prüfung ersetzt werden.

Was wird bei der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken geprüft?

Bei der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken führt ein unabhängiger, zertifizierter Prüfer verschiedene Prüfungen an Ihren elektrischen Anlagen durch. Er richtet dabei den Fokus insbesondere auf elektrische Bauteile und Komponenten, die im betrieblichen Alltag eine wichtige Rolle spielen. Der Prüfer untersucht unter anderem Trafostationen, Schaltanlagen, Elektroinstallationen, Beleuchtungskomponenten, Brandschottungen und Überspannungsschutz-Geräte auf ihre Sicherheit. Das Hauptinteresse des Prüfers ist die Feststellung von etwaigen Mängeln, die unter dem Gesichtspunkt Brandschutz kritisch zu sehen sind. Anders als bei sonstigen Prüfungen gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und DGUV Vorschrift 3 steht bei der VdS 3602 Prüfung nicht die Funktionsfähigkeit der Anlagen, sondern deren Feuerschutz im Vordergrund.

VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken günstig

Auf welcher rechtlichen Grundlage findet die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken statt?

Als Unternehmer (und damit als Versicherungsnehmer) sind Sie bei der Feuerschutzklausel 3602 in der Bringschuld. Sprich: Sie verpflichten sich per Vertragsunterschrift dazu, die Prüfung regelmäßig durchführen zu lassen und die Versicherungsgesellschaft über das Ergebnis zu informieren. Die rechtliche Grundlage für die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken ergibt sich aus dem Wortlaut Ihres Versicherungsvertrags. Die Klausel 3602 finden Sie unter “Zusatzbedingungen für Fabriken und gewerbliche Anlagen (ZFgA) 81b, § 13, Klausel 3602”.

Wie oft findet die Prüfung statt?

Die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken muss einmal im Jahr durchgeführt werden. Das Prüfintervall ist im Versicherungsvertrag festgelegt und kann nur geändert werden, falls beide Parteien – Sachversicherer und Versicherungsnehmer – dies wünschen. In der Regel bleibt es jedoch beim einjährigen Prüfintervall. Als Unternehmer sollten Sie rechtzeitig daran denken, einen Termin für die Prüfung zu vereinbaren, damit Sie die vorgesehene Prüffrist nicht überschreiten.

Wer darf prüfen?

Da der betriebliche Brandschutz eine der wichtigsten Aufgaben ist, die ein Unternehmen zu erfüllen hat, sind die Kriterien für die Prüfung überdurchschnittlich streng. Der Prüfer muss nachweisen, dass er als Sachverständiger durch die Zertifizierungsstelle der VdS Schadensverhütung anerkannt wurde. Bevor Sie einen Termin für die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken vereinbaren, sollten Sie sich deshalb immer den entsprechenden Nachweis vorlegen lassen. Wird die Prüfung durch einen Prüfer ohne gültige Anerkennung der Zertifizierungsstelle durchgeführt, so gilt sie als nicht durchgeführt. Folge: Im Schadensfall – bei einem Brand – kommen erhebliche Kosten auf Sie zu.

Besichtigung, Messung, Funktionsüberprüfung – die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken

Ob Einspeisung, Verteilung oder einzelne Steckdose – bei der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken nimmt ein unabhängiger Sachverständiger Ihre elektrischen Anlagen unter dem Kriterium des vorbeugenden Brandschutzes genauestens unter die Lupe. Er besichtigt, misst und testet alle elektrischen Bauteile und Komponenten, von denen eine potenzielle Brandgefahr ausgeht. Nach Rücksprache mit dem Betreiber entscheidet der Sachverständige bei der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken zudem, welche Anlagen im Einzelfall auf Ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden müssen. Ebenfalls wichtig: Die meisten Messungen erfolgen – insbesondere bei großen Betrieben mit zahlreichen elektrischen Anlagen – stichprobenartig. Nicht jedoch die Temperaturmessung: Diese wird bei allen Bauteilen und Anlagen durchgeführt. So untersucht der Prüfer bei der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken zum Beispiel Klemmvorrichtungen, Kabel, Motoren und elektrische Bauteile mit einem Infrarot-Thermometer. Ebenfalls wichtig: Der Prüfer verlangt von Ihnen die Prüfberichte der letzten Prüfungen Ihrer elektrischen Anlagen an – üblicherweise im Vorfeld der Prüfung. Die Ergebnisse bewertet er bei seiner eigenen Prüfung kritisch.

VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken anlage

Wie wird die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken dokumentiert?

Das geprüfte Unternehmen erhält nach Abschluss aller Messungen und Prüfungen einen Prüfbericht. Diese sogenannte Befundschein enthält in standardisierter Form alle relevanten Daten der Prüfung: Prüfer, Objekt, Mängel, Prüfergebnis, Behebungsfrist. Der Befundschein informiert den Sachversicherer über das Risiko des Unternehmens / Versicherungsnehmers. Für Sie als Unternehmer dient der Befundschein nach der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken als Nachweis dafür, dass die Prüfung ordnungsgemäß und fristgerecht durchgeführt wurde. Der Befundschein enthält im Übrigen neben Klassifizierungen und Kürzeln auch ausführliche Erläuterungen sowie Bilder von festgestellten Mängeln.

Der Prüfer steht in der Verantwortung gegenüber dem Betreiber und der Versicherung

Als Unternehmer sollten Sie bei der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken einen vertrauenswürdigen und verantwortungsbewussten Prüfer auswählen. Der Prüfer seinerseits muss bei seiner Aufgabe mehrere Interessen berücksichtigen: die der Versicherung und jene des Betreibers. Die Versicherung möchte aus verständlichen Gründen das Risiko von Bränden so gering wie möglich halten und verlangt demzufolge eine präzise und ordnungsgemäße Überprüfung aller Risikofaktoren. Der Betreiber wiederum möchte die betriebliche Sicherheit wahren und gleichzeitig möglichst kostengünstig prüfen lassen. Der Prüfer ist in vielen Fällen auch als Berater gefragt. Als Betreiber sollten Sie bei etwaigen Problemen oder Fragen deshalb nicht zögern, im persönlichen Gespräch Ihre Sichtweise zu schildern. Im Verlauf der Prüfung erhalten Sie nicht zuletzt wichtige Informationen über den Zustand Ihrer elektrischen Anlagen – Informationen, die Ihnen dabei helfen können, zukünftige Ausfälle und überflüssige Instandhaltungsmaßnahmen zu vermeiden.

Welche Rolle spielt der VdS Verband der Sachversicherer?

Der VdS Verband der Sachversicherer ist einer der Hauptakteure auf dem Gebiet Brandschutz in Deutschland. Als einhundertprozentige Tochtergesellschaft des GDV Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft ist der VdS unter anderem für die Zertifizierung von Prüfern und Sachverständigen zuständig. Demzufolge darf Ihre VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken nur durch einen Fachmann durchgeführt werden, der zuvor durch die Zertifizierungsstelle des VdS Verbandes der Sachversicherer zertifiziert wurde. Zu den weiteren Dienstleistungen des in Köln ansässigen VdS gehören Services aus den Bereichen Cyber-Security, Datenschutz, Verlagswesen und Bildung.

Fazit: Das sind die Vorteile der VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken

Die VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken bietet Ihnen als Unternehmer und Betreiber von elektrischen Anlagen mehrere Vorteile. Es handelt sich daher mitnichten nur um eine lästige Pflichtaufgabe, sondern vielmehr um eine hilfreiche und letztlich kostensparende Unterstützung im Betriebsalltag. So verhindern Sie durch die regelmäßige Prüfung nicht nur Brände mit fatalen Folgen, sondern auch Maschinenausfälle, überflüssige Reparaturen und Wartungen. Davon abgesehen erfüllen Sie durch die Prüfung die Bringschuld gegenüber Ihrer Versicherung und vermeiden dadurch Zahlungsausfälle im Schadensfall. Nicht zuletzt erhalten Sie bei der Prüfung – eine enge Absprache mit dem Prüfer vorausgesetzt – wichtige Hinweise auf eventuelle Schwachstellen in Ihrer betrieblichen Elektrotechnik. Fragen Sie nach – der Prüfer wird Ihnen bereitwillig Auskunft geben.

Beratung und Prüfung – die Dienstleistungen des zertifizierten Prüf-Sachverständigen

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine VdS 3602 Prüfung in Zweibrücken und profitieren Sie von der Kompetenz des zertifizierten Prüf-Sachverständigen. Zu den Leistungen des Sachverständigen gehört nicht nur die Durchführung der Prüfung, sondern auch die ausführliche Beratung zu Themen rund um Ihren betrieblichen Brandschutz. Auch weitere Fragen zu Ihren elektrischen Anlagen – etwa zum Einsparpotenzial elektrischer Energie in Ihrem Betrieb – beantwortet der zertifizierte Prüfer gerne.

Menü