BGV A3 neu DGUV Vorschrift 3 Prüfer

Bei einem E-Check handelt es sich um eine anerkannte, normengerechte Prüfung von elektrischen Anlagen und Geräten. Auf der Grundlage der geltenden VDE-Bestimmungen wird geprüft, ob sich die Geräte und Anlagen in einem ordnungsgemäßen Zustand befinden. Es handelt sich dabei um Bestimmungen des Verbandes Deutscher Elektrotechniker. Ist der Zustand einwandfrei, wird das Gerät oder die Anlage mit einer E-Check-Prüfplakette versehen. Im Rahmen des E-Check wird auch ein Prüfprotokoll angefertigt. Dies beinhaltet neben Informationen zum aktuellen Zustand der Geräte und Anlagen auch eventuell festgestellte Mängel.

Wozu gibt es den E-Check?

Die regelmäßige Durchführung eines E-Checks ist wichtig, da beispielsweise von schlechten Isolationen oder defekten Sicherheitsleitern ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die Gesundheit ausgeht. Zudem können aufgrund dieser Defekte auch unnötige Kosten entstehen.

Was untersucht der E-Check?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, was genau im Rahmen eines E-Checks untersucht wird.
So werden hier unter anderem Elektroinstallationen, Schutzeinrichtungen, ortsfeste elektrische Geräte, elektrobetriebene Maschinen, Drucker, Computer oder Kaffeemaschinen untersucht.
Schließlich umfasst der E-Check auch die Prüfung von Kontroll- und Sicherheitssystemen sowie von Konferenz- und Präsentationstechnik.

Wer kann einen E-Check durchführen?

Ein E-Check darf ausschließlich von geschulten Innungsfachbetrieben durchgeführt werden.

Wie hoch sind die Kosten für einen E-Check?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, welche Kosten für einen E-Check anfallen.
Die für einen E-Check entstehenden Kosten sind von mehreren Faktoren abhängig. So spielen die Größe der Anlagen sowie die Anzahl der Geräte bei der Kostenlegung eine entscheidende Rolle. Zudem können auch für Beratungsleistungen im Rahmen des E-Checks sowie in den Bereichen Komfort und Energiesparen Kosten entstehen. Die genauen Preise sowie ein konkretes Angebot können vom zuständigen Elektromeister vor Ort erfragt werden.

Warum sollte ein E-Check jetzt durchgeführt werden?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, warum ein E-Check durchgeführt werden sollte. Elektrogeräte müssen regelmäßig gewartet und instandgehalten werden, um eine möglichst lange Lebensdauer zu gewährleisten. Um unkalkulierbare Sicherheitsrisiken und unnötige Folgekosten durch defekte Anlagen und Geräte zu vermeiden, ist die Durchführung eines E-Checks eine sinnvolle Maßnahme.

Wie erfolgt der Nachweis, dass ein E-Check durchgeführt wurde?

Als Nachweis für einen erfolgreich durchgeführten E-Check dienen die E-Check-Plaketten, die nach dem Ende der Prüfung auf die jeweiligen Anlagen und Geräte aufgeklebt werden.

Prüfung ortsveränderlicher Geräte Berlin

Wie kann mit dem E-Check gespart werden?

Zwar verursacht ein E-Check auch Kosten, jedoch fallen diese meist wesentlich geringer aus als die hohen erforderlichen Reparaturkosten bei Defekt eines Gerätes. Zudem kann dank des E-Checks im Schadenfall auch der einwandfreie Zustand der Anlage oder des Gerätes bestätigt werden. Durch eine Energieberatung im Rahmen eines E-Checks kann zusätzlich bares Geld gespart werden. Denn bei Umrüstung auf moderne, energiesparende Anlagen und Geräte lassen sich oft bis zu 50% der Energiekosten einsparen.

Was sagen die Versicherungen zum E-Check?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, was Versicherungen zum E-Check sagen. Mittlerweile wird der E-Check von sehr vielen Versicherungen als offizieller Nachweis für eine geprüfte Elektroinstallation akzeptiert. Viele Versicherungen gewähren E-Check-Kunden auch Prämienvorteile, da durch einen E-Check das Risiko für diverse Schäden, beispielsweise durch Brände, deutlich reduziert werden kann.
Versicherungen, die den E-Check unterstützen, sind der Münchener Verein, die INTER Versicherungen sowie Signal Iduna.

Wo bekommt man den E-Check?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, von wem ein E-check durchgeführt werden kann.
Ein E-Check kann von einem zertifizierten Fachbetrieb wie der E+Service+Check GmbH durchgeführt werden.

Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen

Seit wann gibt es den E-Check?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, seit wann es den E-Check bereits gibt. Er wurde 1996 von der ArGe-Medien im ZVEH eingeführt. Bei diesem handelt es sich um den Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke.

Welche Sicherheit bietet der E-Check?

Gibt es im Rahmen des E-Checks nichts zu beanstanden, so liefert dieser die Sicherheit, dass die geprüften Geräte und Anlagen den aktuell geltenden Sicherheitsbestimmungen entsprechen. So wird auch ein Schutz gegenüber eventuell auftretenden Schadensersatzansprüchen von Seiten der Versicherungsunternehmen gewährleistet.
Gab es etwas zu beanstanden, wird durch den E-Check sichergestellt, dass alle Fehler aufgedeckt wurden. Sobald diese Fehler durch einen Fachmann behoben wurden, besteht auch wieder ein Schutz vor möglichen Schadensersatzansprüchen.

Wie oft muss der E-Check durchgeführt werden?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, wie oft ein E-Check durchgeführt werden muss. Hier muss zwischen ortsfesten und ortsveränderlichen Geräten unterschieden werden.
So sollten im privaten Bereich ortsfeste Anlagen alle 4 Jahre und ortsveränderliche Anlagen jedes Jahr einer E-Check-Prüfung unterzogen werden.
Für besonders beanspruchte Geräte im gewerblichen Bereich gelten spezielle Regelungen, die beim jeweiligen E-Check-Fachmann erfragt werden können.

Wie lange dauert der E-Check?

Neben der Frage „Was ist ein E Scheck“, ist es auch interessant zu wissen, wie lange ein E-Check im Regelfall dauert. Der Zeitaufwand für einen E-Check ist abhängig von der Größe bzw. Anzahl der zu prüfenden Geräte. So kann der E-Check zwischen wenigen Stunden und mehreren Tagen dauern.

Menü