bgv a3-min

Das Revisionsbüro DGUV – Der deutsche Dachverband der Berufsgenossenschaften (DGUV) sowie die 27 größten deutschen Unfallversicherer haben sind zur DGUV zusammengeschlossen, um besser zur Unfallverhütung in Deutschland beitragen zu können. Sie wollten Synergien bündeln und dadurch die Betriebssicherheit erhöhen. Der Verband der deutschen Elektrotechniker, Elektroniker und Informationstechniker (VDE) erstellt die technischen Normen für die wiederkehrenden Elektroprüfungen. Der Gesetzgeber hat sich daher entschlossen, sich dies zunutze zu machen und die Verbände fachlich in die Gesetzgebung miteingebunden. Der erste Schritt dazu war die Umbenennung der grundlegenden Vorschrift von BGV A3 in DGUV V3.

Was ist ein Revisionsbüro DGUV?

Dabei handelt es sich um Prüfbetriebe, die DGUV V3 Prüfungen durchführen. Die Voraussetzungen dafür sind, dass sie ein zertifizierter Elektrofachbetrieb sind sowie über die Berechtigung zur Durchführung dieser Elektrogeräteprüfung nach der DGUV Vorschrift 3 verfügen. Revisionsbüros führen darüber hinaus natürlich noch weitere Prüfungen durch. Weder die DGUV noch der VDE können bestimmen, welchen Prüfbetrieb ein Unternehmen beauftragt. Es besteht freie Auswahlmöglichkeit.

Was genau muss nach der DGUV Vorschrift 3 überprüft werden?

Die DGUV regelt die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel. Darunter fallen alle Elektrogeräte, die leichter als 23 kg sind und leicht bewegt werden können (Waschmaschinen, Schlagbohrer, Drucker, etc.). Darüber hinaus gibt es noch ortsfeste elektrische Betriebsmittel (E-Ladestationen). Im Prinzip müssen nach der DGUV V3 alle elektrischen Geräte, Maschinen und Anlagen im Gewerbebetrieb geprüft werden.

Im privaten Bereich sollten aus sicherheitstechnischen Gründen alle Elektrogeräte einmal jährlich geprüft werden. In Gewerbebetrieben ist die DGUV Prüfung sowie die VDE Prüfung verpflichtend. Im privaten Bereich ist die Elektrogeräteprüfung freiwillig. Die Prüfung der Heizung sowie der Heißwassertherme sind jedoch alle zwei Jahre verpflichtend vorgeschrieben. Geschieht ein Unfall, zahlt die Versicherung nicht, wenn diese nicht ordnungsgemäß einem E-Check unterzogen wurde.

Pruefservice orstfester Anlagen Revisionsbüro DGUV

Revisionsbüro DGUV – Die DGUV Prüfung bzw. VDE Prüfung

Der E-Check nach der DGUV Vorschrift 3 läuft nach folgendem Schema ab:

  • Sichtkontrolle
  • Überprüfung der Funktionalität
  • Messung aller relevanten Werte
  • Prüfung mit den vorgegebenen Grenzwerten sowie
  • Prüfprotokoll-Erstellung und Anbringen der Prüfplakette.

Die Kontrolle von außen nach der DGUV Vorschrift 3 soll sicherstellen, dass es keine Beschädigungen durch Stöße, Schläge oder schadhafter Isolierungen gibt. Darüber hinaus wird sichergestellt, dass alle Schutzvorrichtungen installiert und keine Wege oder Sicherheitseinrichtungen blockiert sind. Die Erprobung des Gerätes oder der Anlage nach der DGUV Vorschrift 3 garantiert, dass diese auch funktionsfähig ist. Danach erfolgt mit speziellen Mess- und Prüfgeräten die Messung der Spannungen, Widerstände, Ströme, etc. Alle festgestellten Werte, Mängel, Defekte, etc. müssen im Prüfprotokoll nach der BGV A3 dokumentiert werden. Danach wird das Datum der nächsten DGUV V3 Prüfung festgelegt und die Prüfplakette angebracht. Der Prüfbericht trägt die Unterschrift des Prüfers und gilt als Beweis im Schadensfall.

Revisionsbüro DGUV – Wozu dient diese Prüfung?

Sie gewährleistet die Sicherheit im Betrieb. Eine weitere Basis dafür bilden nach der DGUV die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) sowie die TRBS 1201 (Technische Regeln für die Betriebssicherheit). Die DGUV V3 Prüfung stellt auch sicher, dass defekte elektrische Geräte, Maschinen und Anlagen erst gar nicht in Betrieb gehen. Die wiederkehrende Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel garantiert darüber hinaus, dass sich auch nach längerem Gebrauch keine Defekte „einschleichen“ können. Kabelbrände und Kurzschlüsse zählen nach der UVV (Unfallverhütungsverordnung) zu den häufigsten Ursachen von Betriebsunfällen.

Was ist die VdS Prüfung und in welchem Zusammenhang steht sie zu dieser Prüfung?

Die VdS Prüfung wird vom Prüfservice gerne zusammen mit dieser Prüfung durchgeführt. Dabei handelt es sich um die sogenannte SK 3602 Feuerklausel der Allgemeinen Feuerversicherungsbedingungen. Dabei steht der Brandschutz im Vordergrund. Versicherungsverträge im gewerblichen Bereich beinhalten beide Prüfungen. Nach der DGUV sind elektrische Geräte, Anlagen und Maschinen durch den ständigen Gebrauch anfällig für Schäden sowie Kabelbrände. Daher ist es nicht verwunderlich, dass beide Bestandteil von wiederkehrenden Prüfungen sind. Sie ergänzen sich gegenseitig, aber ersetzen sich nicht.

Warum ist es vorteilhaft, ein Revisionsbüro DGUV mit der Prüfung zu beauftragen?

Diese Prüfungen nach der DGUV Vorschrift 3 sind sehr umfangreich und basieren je nach Betriebsmittel auf vielen unterschiedlichen Normen, Vorschriften, Gesetzen und Bestimmungen. Der Betreiber erspart sich wertvolle Zeit, die er für seine Aufträge verwenden kann. Darüber hinaus verfügen Revisionsbüros über sehr viel Erfahrung im Prüfbereich, die der Unternehmer bzw. Betreiber nicht hat. Er kann eine Elektrofachkraft zur befähigten Person ausbilden lassen und zur DGUV V3 Prüfung abstellen. Das bedeutet aber, dass diese dann weniger Zeit für die eigentlichen betrieblichen Aufgaben hat. Werden Prüfbetriebe neben dieser Prüfung mit mehreren unterschiedlichen Prüfungen eines Unternehmens beauftragt, erledigen sie diese meistens am selben Tag. Das spart dem Unternehmen wertvolle Zeit.

Wann müssen die Prüfungen nach der DGUV durchgeführt werden?

Egal, um welche Prüfung es sich handelt, die Prüfabstände richten sich nach der Gefährdungsbeurteilung. Diese richtet sich nach

  • der Art des Gerätes, der Maschine oder der Anlage,
  • der Branche,
  • dem Einsatzbereich,
  • der Häufigkeit der Benutzung,
  • der Anzahl der Bediener und ob diese immer dieselben sind,
  • der Umgebungseinflüsse sowie
  • des vorliegenden letzten Prüfprotokolls (Mängel, Fristen, Einhaltung, etc.).

Wer darf nach der DGUV Vorschrift 3 prüfen?

Auch wenn die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel an einen Prüfservice übergeben wurde, muss der Betreiber sich vergewissern, dass es sich um einen dazu berechtigten Fachbetrieb handelt. Dieser muss ein zertifizierter Elektrofachbetrieb mit Zulassung zur DGUV V3 Prüfung sein. Das Prüfpersonal muss über eine Elektrofachausbildung sowie über eine Berufserfahrung in diesem Bereich von mindestens einem Jahr verfügen und diese auch jederzeit nachweisen können. Dazu muss diese Fachperson das Abschlussdiplom für die DGUV V3 Prüfung besitzen.

Der Unternehmer hat die Möglichkeit, wie vorab schon erwähnt, auch intern prüfen zu lassen. Dieser Mitarbeiter ist ihm aber nicht weisungsgebunden.

Darf das Revisionsbüro DGUV sich für diese Prüfung vertreten lassen?

Wie bei jedem anderen Auftrag auch, ist das nur dann zulässig, wenn die Vertretung bei dieser Prüfung mit dem Betreiber vorher abgesprochen wurde. Dies gilt auch dann, wenn der Prüfer sich durch einen fachkundigen Kollegen vertreten lässt. Es kommt eher selten vor, dass sich ein Prüfbetrieb durch einen anderen Prüfbetrieb bei einer DGUV V3 Prüfung vertreten lässt. Dies ist nur dann der Fall, wenn der Kunde ein Großbetrieb ist und mehrere Prüfer für diese Prüfung entsandt werden sollen. Da kann es schon mal vorkommen, dass es kurzfristig zu einem Engpass kommt. Aber auch das muss mit dem Kunden selbstverständlich vorab abgesprochen werden.

Ist es erlaubt, refurbished Messgeräte für diese Art von Prüfung einzusetzen?

Refurbished Elektrogeräte sind gebrauchte, überprüfte und einsatzfähige Geräte. Wurden sie bei einem renommierten Händler oder einer Online-Händlerplattform gekauft, auch über eine dementsprechende Garantier verfügen. Das heißt, sie entsprechen der DGUV sowie den VDE Normen. Somit spricht nichts gegen die Verwendung bei dieser Prüfung.

Muss bei einer Umbenennung des Betriebes oder einem Managementwechsel neuerlich eine Erstprüfung stattfinden?

Nein, da sich die DGUV V3 Prüfungen auf die Betriebsmittel bezieht. Die Dokumentation ist wichtig. Bei der nächsten Prüfung muss lediglich ein entsprechender Vermerk auf dem neuen Prüfbericht angebracht werden.

Vorteile der Prüfung

Revisionsbüro DGUV – Die Abtretung der Verpflichtung an Revisionsbüros rechnet sich somit langfristig. Die Prüfung gewährleistet die Sicherheit aller im Betrieb befindlichen Personen. Wird diese fach- und fristgerecht durchgeführt, spart das dem Betreiber bzw. Unternehmer viel Zeit und enorme Kosten. Geld, das er für andere Investitionen verwenden kann. Die Versicherungsgesellschaften reduzieren ihre Prämien, wenn sie sehen, dass der Versicherungsnehmer seinen Verpflichtungen nachkommt. Schließlich möchten sie auch keine hohen Schadenssummen zahlen. Da kommt eine Reduktion der Prämie weitaus günstiger. Für den Betreiber deutet das einen Anreiz zur Prüfung nach der DGUV V3.

Was muss nach VdS geprueft werden, Revisionsbüro DGUV

Wie findet ein Unternehmer einen renommierten Prüfbetrieb?

Die Auswahl ist groß. Die Frage ist nur, ob der Betrieb zur Prüfung nach der DGUV V3 zertifiziert und berechtigt ist. Revisionsbüros finden sich über

  • das Internet,
  • Empfehlung befreundeter Unternehmen,
  • die DGUV und den VDE,
  • die Unfallversicherer sowie
  • die Berufsgenossenschaften.

Wann ist ein Prüfbetrieb in Ordnung? Im Internet findet sich oft eine Vielzahl an Bewertungen. Diese sind dann ernst zu nehmen, wenn sie in unterschiedlichem Stil verfasst sind. Da es sich um technische Prüfungen handelt, sollten auch die Bewertungen dementsprechend vielfältig gelagert sein. Es sollte nicht ausschließlich um die DGUV V3 Prüfungen gehen.

Die Homepage eines Prüfbetriebes kann sehr aufschlussreich sein. finden sich hier viele unterschiedliche Informationen mit Mehrwert, lohnt es ich einen Probetermin zu vereinbaren. Eine gute Homepage, vor allem im technischen Bereich, sollte übersichtlich und informativ gestaltet sein. Fachausdrücke sollten so erklärt sein, dass sie auch von Laien leicht verstanden werden. Lassen Sie sich ausführlich beraten.

Fazit

Revisionsbüro DGUV – Renommierte Revisionsbüros prüfen nicht nur, sie beraten die Unternehmen auch. Der Betreiber kann sich somit besser vorbereiten und seinen Betrieb noch sicherer machen. Revisionsbüros prüfen unabhängig. Das garantiert die gerichtssichere Dokumentation. Sollte es dennoch zu einem Unfall kommen, sind Sie immer auf der sicheren Seite. Die DGUV V3 Prüfung ist somit die beste Präventivmaßnahme und Garantie für die Sicherheit im Betrieb.

Menü