e-service-check-pflegebetten-06-min

Für Unternehmen sind die Vorschriften in Bezug auf die DGUV v3 sehr wichtig. Diese beinhaltet sämtliche Informationen zur Vermeidung von Unfällen in einem Betrieb. Um Verletzungen und gröbere Schäden zu vermeiden, ist die Vorschrift unbedingt einzuhalten. Falls Sie Fragen zu jener Regelung haben oder eine Überprüfung Ihrer Betriebsmittel wünschen, steht Ihnen die E+Service+Check GmbH gerne zur Seite.

Wodurch zeichnet sich die DGUV v3 aus?

Die DGUV v3 widmet sich dem Thema Sicherheit in Bezug auf Firmen und deren Betriebsmittel. Diese gibt den Umgang mit elektrischen Anlagen im Arbeitsalltag vor und enthält außerdem Vorschriften zur ordnungsgemäßen Wartung derselben. Im Umgang mit den Geräten sind bestimmte Regeln, wie sie in den VDE-Bestimmungen vermerkt sind, einzuhalten. Beim VDE handelt es sich um den Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik, der bereits einige Publikationen zur sicheren Handhabung von elektrischen Anlagen veröffentlicht hat. Des Weiteren besagt die DGUV v3, dass der Unternehmer sich um die regelmäßige Überprüfung seiner Betriebsmittel zu kümmern hat – nur dadurch ist die Sicherheit der Mitarbeiter gewährleistet. So ist diese auch für das Engagieren einer elektrotechnischen Fachkraft zur Kontrolle der Anlagen im Betrieb verantwortlich.

Für welche Unternehmen ist die DGUV v3 relevant?

Generell hat die DGUV v3 für jedes Unternehmen, das über elektrische Geräte verfügt, hohe Relevanz. Diese schreibt nämlich vor, wie und in welchem zeitlichen Abstand diese zu warten sind, damit für die Sicherheit der Mitarbeiter gesorgt ist. Die DGUV v3 ist somit für Firmen aus den unterschiedlichsten Sparten – von der Industrie bis hin zur Medizin – von Bedeutung. Denn immerhin sind in so gut wie jedem Betrieb elektrische Anlagen vorhanden. Diese bedürfen einer regelmäßigen Überprüfung, wobei der Ablauf derselben ebenfalls in der DGUV v3 beschrieben ist.

Wie muss eine Überprüfung elektrischer Geräte gemäß DGUV v3 ablaufen?

Generell gliedert sich eine solche Kontrolle in drei Schritte. Zuerst erfolgt die visuelle Inspektion der Anlagen. Dabei werden diese auf sichtbare Schäden hin überprüft. Danach erfolgt eine Überprüfung der Funktionen. In diesem Fall müssen die Geräte bestimmte Betriebsabläufe durchlaufen – hierzu gehört unter anderem auch die Simulation eines Stromausfalls. Denn nur dann, wenn eine Anlage eine Situation wie einen Kurzschluss unbeschadet übersteht, kann diese im Berufsalltag bedenkenlos zum Einsatz kommen. Im Anschluss daran erfolgt die so genannte Messprüfung der Betriebsmittel. Hierbei werden diese an ein spezielles Gerät angeschlossen, wobei dieses ermittelt, ob sich der Spannungsbereich der jeweiligen Anlage im vorgesehenen Rahmen befindet. Ist auch dieser Test abgeschlossen, wird das erfolgreich überprüfte Gerät mit einer Prüfplakette versehen. Diese dient als Nachweis darüber, dass die betreffende Betriebsanlage kontrolliert wurde. Außerdem enthält diese den Termin der nächsten Prüfung.

Warum ist die Erstellung eines Prüfprotokolls erforderlich?

Ein Prüfprotokoll wird im Anschluss an die Überprüfung der elektrischen Geräte erstellt. Dieses enthält die wichtigsten Eckdaten zur Testung sowie die Ergebnisse derselben. Für Versicherungen und auch bei Arbeitsunfällen dient dieses Schriftstück als Nachweis darüber, dass die Überprüfung erfolgreich und ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Im Protokoll wird unter anderen das Datum der Kontrolle, der Name des Prüfers, die Zahl der geprüften Geräte sowie eine Empfehlung für den Termin der nächsten Testung festgehalten. Dabei kann das Schriftstück zukünftigen Prüfern, die sich zum ersten Mal in Ihrem Betrieb aufhalten, als erste Orientierung dienen. Gerne übernimmt auch die E+Service+Check GmbH die Erstellung jenes Dokuments für Sie. Dabei stellen wir Ihnen dieses sowohl analog als auch digital, in Form eines PDFs zur Verfügung. Wir achten stets darauf, dass das Protokoll klar strukturiert und leicht verständlich ist, sodass sich selbst Laien schnell zurechtfinden.

Beispiel für einen Prufbericht nach DGUV Vorschrift 3

Wodurch zeichnet sich eine elektrische Anlage aus?

Im Sinne der Unfallverhütungsvorschrift handelt es sich bei einem Gegenstand dann um ein elektrisches Betriebsmittel, wenn dieses in Teilen oder als Ganzes der Anwendung von elektrischer Energie oder dem Übertragen und Verarbeiten von Information dient. In diesem Kontext wird zusätzlich zwischen ortsfesten und ortsveränderlichen Anlagen unterschieden. Elektrische Betriebsmittel gibt es in so gut wie in jedem Unternehmen. Hierbei kann es sich unter anderem um eine Kaffeemaschine sowie auch um elektrische Leitungen handeln. Umso wichtiger ist es, dass jeder Betrieb rechtzeitig eine Kontrolle der Anlagen gemäß DGUV veranlasst.

Wer darf eine Kontrolle gemäß DGUV v3 durchführen?

Eine Prüfung elektrischer Anlagen darf lediglich von einer qualifizierten Fachkraft vorgenommen werden. Wichtig ist, dass diese über eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Elektrotechnik oder über ein ausreichendes Maß an Berufserfahrung verfügt. Ein solcher Experte kann sowohl aus dem Unternehmen selbst stammen als auch von einem externen Anbieter hinzugezogen werden. Hier kommt die E+Service+Check GmbH ins Spiel.

Warum ist die E+Service+Check GmbH zu empfehlen?

In Bezug auf die Überprüfung elektrischer Betriebsmittel verfügen wir bereits über langjährige Erfahrung. Dies gilt auch für unsere Mitarbeiter, die in Bezug auf die Kontrolle von Anlagen äußerst versiert sind. Wir achten dabei stets darauf, dass wir effizient und trotzdem mit hoher Genauigkeit arbeiten. Damit unsere Angestellten betreffend der Überprüfung gemäß DGUV v3 auf dem neuesten Stand sind, lassen wir diese in regelmäßigen Abständen weiterbilden. So stellen wir sicher, dass jede Arbeitskraft über ein ausgiebiges Fachwissen verfügt. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit mit den Mitarbeitern der E+Service+Check GmbH in Verbindung setzen. Diese stehen Ihnen beim Auftreten etwaiger Unklarheiten in Bezug auf die DGUV v3 gerne zur Seite. Sie erreichen uns sowohl über unsere Hotline als auch per Email, wobei wir schriftliche Anfragen so schnell wie möglich bearbeiten.

e-service-check-elektrische anlagen-02-min

In welchen Abständen ist eine Überprüfung gemäß DGUV v3 zu veranlassen?

Generell sind Überprüfungen durch eine elektrotechnische Fachkraft für alle Geräte ein Mal pro Jahr zu empfehlen. Die Festlegung des Termins und die Bestimmung der Prüfabstände obliegt jedoch dem Experten. Dabei sind die Fristen generell so zu setzen, dass sich etwaige Mängel bereits in einem frühen Stadium erkennen und beheben lassen. Auf diese Weise ersparen Sie sich mitunter den Austausch der gesamten Anlage und somit zusätzliche Ausgaben.

Steht die E+Service+Check GmbH auch für kurzfristige Termine zur Verfügung?

Nicht nur Effizienz, sondern auch Flexibilität gehört zu unseren Grundwerten. Aus diesem Grund können Sie uns ebenso für die Vereinbarung kurzfristiger Termine jederzeit kontaktieren. Wenn Sie unter Zeitdruck stehen, richten wir uns voll und ganz nach Ihnen und führen die Überprüfung so bald es geht durch.

Menü