DIGITAL CAMERA

Die Prüfung elektrischer Anlagen in der Übersicht

Vor einigen Jahren war es in vielen Unternehmen noch üblich, dass für die Prüfung elektrischer Anlagen eine, oder auch mehrere Mitarbeiter beschäftigt wurden. So konnten plötzliche Störungen oder Pannen ebenso schnell bearbeitet werden, wie geplante technische Überprüfungen. Allerdings beschäftigen heutzutage die wenigsten Unternehmen aus Kostengründen eine eigene Elektrofachkraft. Dabei riskieren diese Unternehmen die Betriebssicherheit ihrer Betriebe. Es ist allgemein bekannt, das elektrische Anlagen einer kontinuierlichen Veränderung unterworfen sind. Das trifft nicht nur auf ältere Anlagen zu, auch neue Anlagen unterliegen diesen elektrotechnischen Veränderungen.

Prüfung elektrischer Anlagen

Warum sollten auch die neuen Anlagen sorgfältig überprüft werden?

Elektrische Anlagen unterliegen einem gewissen Verschleiß, sie verändern sich kontinuierlich. Diese Veränderungen können sowohl aktiv durch diverse äußere Eingriffe ausgelöst werden, aber sie entstehen auch passiv im ganz normalen Betrieb. Das sind z.B. Schalt- und Steuervorgänge, die für den Verschleiß verantwortlich sind, ebenso wie kurzzeitige Störungen durch Überlastungen. Deshalb müssen elektrische Anlagen in regelmäßigen Abständen fachgerecht gewartet werden. Diese Wartungsarbeiten werden einer fachgerechten Prüfung elektrischer Anlagen unterzogen, damit sichergestellt ist, dass alle Vorschriften beachtet wurden. Damit kann ein Höchstmaß an Betriebssicherheit geboten werden, sowie ein Höchstmaß an Personen-, Sach- und Brandschadensicherheit.

Welche Vorschriften sind bei der Prüfung elektrischer Anlagen zu beachten?

Für die Prüfung elektrischer Anlagen nach DGUV V3 gibt es umfangreiche Vorschriften und Bestimmungen, die einzuhalten, bzw. durchzuführen sind. Eine Prüfung elektrischer Anlagen ist für alle Unternehmen gesetzlich vorgeschrieben und bei Zuwiderhandlungen können hohe Strafen verhängt werden und es droht außerdem der Verlust des wichtigen Versicherungsschutzes.

 

Welche Bestimmungen sind nun aber einzuhalten?

Die wichtigsten Bestimmungen sind:

 

Die Prüfung elektrischer Anlagen obliegt einer Elektrofachkraft, die nach der erfolgten Prüfung die Handlungen und Ergebnisse protokollieren muss. Die Prüfung elektrischer Anlagen (stationäre Anlagen) erfolgt in der Regel aller vier Jahre, während nichtstationäre Anlagen jährlich überprüft werden müssen. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, die vom Unternehmen beachtet werden müssen.

Auch Versicherer fordern die Prüfung elektrischer Anlagen

In den Verträgen mit dem Verband der Sachversicherer wird schon eine regelmäßige Prüfung elektrischer Anlagen vorgeschrieben. Ist diese Klausel im Vertrag vereinbart, so ist sie unbedingt einzuhalten und die erfolgte Prüfung ist im Protokoll festzuhalten und der Versicherung zuzusenden. Richtet man sich nicht nach den Vorgaben können Versicherung im Schadensfall eine Regulierung zu verweigern.

Wer darf die Prüfung elektrischer Anlagen vornehmen?

Um eine fachlich qualifizierte Aussage treffen zu können braucht man einen Fachmann. Das heißt in diesem Fall, dass diese Fachkraft aus dem Bereich der Elektrotechnik kommen muss. Damit die Prüfung elektrischer Anlagen vorgenommen werden kann, sollte die Fachkraft über eine Ausbildung gemäß der VDE 1000-10 verfügen. Zu diesen Personen zählt man den an fachlich höchster Stelle angesiedelten Elektroingenieur und in der höchsten Qualifikationsstufe wird sich der Elektrosachverständige um die Prüfung elektrischer Anlagen kümmern. Durch ihre Qualifikation sind diese Fachkräfte in der Lage, eine umfassende Beurteilung der elektrischen Anlagen zu geben. Sie finden die Schwachstellen der Anlagen und können die entsprechenden Maßnahmen zur Schadensbehebung oder Schadensbegrenzung einleiten.

Prüfung elektrischer Anlagen elektriker

Eine Elektrofachkraft sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Fachliche Ausbildung im Bereich der Elektrotechnik
  • Vielfache Kenntnisse und Erfahrungen in dem jeweiligen Tätigkeitsbereich
  • Beurteilung der übertragenen Arbeiten
  • Frühzeitiges Erkennen von Gefahren
  • Kenntnisse der einschlägigen Normen und Bestimmungen

So ausgebildetes Fachpersonal sollte in der Lage sein, die Prüfung elektrischer Anlagen ohne Probleme durchzuführen.

Vorbeugende Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen gegen Störungsbeseitigung

Man unterscheidet in der Wirtschaft zwischen Kaufmännisch oder technisch geführten Betrieben. So unterscheiden sich sich auch in ihren Instandhaltungsmaßnahmen. In einem kaufmännisch geführten Unternehmen wird die Prüfung elektrischer Anlagen durch externe Elektrounternehmen ausgeführt. Hier ist der kaufmännische Aspekt ausschlaggebend, denn hier dreht sich die Entscheidung, wer die Prüfung elektrischer Anlagen vornimmt, nur um finanzielle Ansichten. Kaufmännische Betriebe stellen die Kosten einer fest eingestellte Fachkraft den Kosten für Fremdbetriebe gegenüber. Eine Fachkraft, die ihre Dienstleistung zeitlich begrenzt zur Verfügung stellt, wird natürlich niedrigere Kosten verursachen, als eine eigene Fachkraft. In einem technisch geführten Betrieb sorgt die eigene Fachkraft sozusagen rund um die Uhr für die Betriebssicherheit. Demzufolge kann man sagen, dass der kaufmännische Betrieb reine Störungsbeseitigung betreibt, während der technische Betrieb eine vorbeugende Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen praktiziert. Für den kaufmännischen geführten Betrieb geht die Rechnung allerdings nicht ganz auf, denn wie schon gesagt unterliegen die elektrischen Anlagen mehr oder weniger hohen Verschleiß. Das bedeutet, dass mit zunehmenden Alter auch die anfallenden Reparaturen umfangreicher und teurer werden, wenn die Anlagen nicht gewartet werden. Und immer häufiger werden Störungen und Fehler festgestellt, die am Ende die Kosten für eine eigene Fachkraft bei weiten übersteigen. Technisch geführte Unternehmen sind da klar im Vorteil, denn durch die regelmäßigen Wartungsarbeiten bleiben die technischen Unternehmen von relativ teuren Reparaturen verschont.

Wie sollte die Prüfung elektrischer Anlagen durchgeführt werden?

Die Prüfung kann je nach dem Anlagentyp natürlich variieren, denn nicht in jedem Unternehmen gibt es die gleichen Voraussetzungen. Die DIN VDE 0105 regelt den Betrieb der elektrischen Anlagen und hier kann man auch nachlesen, wie eine solche Prüfung generell abzulaufen hat. Welche Schritte müssen durchgeführt und eingehalten werden und in welcher Reihenfolge? Man beginnt mit:

  • einer Sichtprüfung
  • das Messen der Schutzleiterwiderstände
  • Messen des Isolationswiderstandes
  • Funktionsprüfung der Anlage
  • Bewertung und anschließende Protokollierung und Dokumentation der Prüfung

Prüfung elektrischer Anlagen e check

Wenn das Unternehmen aber diese Prüfungen vernachlässigt, dann handelt es sich keinesfalls um ein Kavaliersdelikt. Die regelmäßige Prüfung elektrischer Anlagen ist rechtlich genau festgeschrieben. Wer diese Prüfungen negiert und nicht die notwendige Sorgfalt walten lässt, der verstößt gegen die Gesetze und Vorschriften. Damit begeht das Unternehmen eine Ordnungswidrigkeit. Handelt er dann auch noch vorsätzlich, dann hat er nach §23 der Betriebssicherheitsverordnung eine Straftat begangen. Man sollte also stets das Für und Wider abwägen, wenn es um die Kosten und den Nutzen der Prüfung elektrischer Anlagen geht. Kommt es dennoch zu einem Schadensfall, können verheerende Folgen auftreten, nicht nur an Maschinen und Gebäuden, sondern auch für die Mitarbeiter. So weit sollte man es aber nicht kommen lassen und lieber die Vorschriften einhalten.

✅ Was kostet eine Prüfung elektrischer Anlagen bei E+Service+Check GmbH?

Die Kosten für eine Prüfung elektrischer Anlagen variieren je nach Komplexität und Aufwand. Gern beraten wir Sie telefonisch, oder vereinbaren einen Termin für ein persönliches Gespräch. Falls Sie noch Fragen zu den Preisen haben, oder ein Angebot wünschen können Sie uns hier kontaktieren, oder Sie rufen unsere Kundenberater unter: Tel. 034462-6962-0 an.

✅ Warum sollte ich E+Service+Check GmbH beauftragen und nicht einen anderen Anbieter?

Ganz einfach. Weil Sie hier das beste Preis / Leistungsverhältnis bekommen. Unsere Vorteile gegenüber der Konkurrenz:

  • umfassende Dokumentation (Inventar+Fehlerlisten)
  • Erinnerung an den nächsten Prüftermin
  • Kundenportal (Papierlose Dokumentation)
  • Zertifiziert für die Prüfung elektrischer Betriebsmittel und Anlagen nach DIN ISO 9001:2015
  • Fachpersonal

✅ Ist E+Service+Check GmbH auch in meiner Nähe?

Ja, mit über 250 Mitarbeitern und 3000 Kunden betreiben wir ein flächendeckendes Netz über Deutschland. Egal wo und wie viele Betriebsmittel Sie haben, für uns ist kein Auftrag zu klein, oder zu groß. Wir prüfen aktuell monatlich über 400.000 Betriebsmittel und Anlagen. Hier können Sie mit uns in Kontakt treten.

Menü