Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Die Prüfung elektrischer Maschinen nach EN 60204 (DIN VDE 0113)

- Elektrische Sicherheitsprüfungen

Ist eine Maschinenprüfung verpflichtend?

Die Prüfung elektrischer Maschinen muss gemäß der DGUV V3 regelmäßig gemäß der Norm EN 60204 (DIN VDE 0113) von einer qualifizierten Fachkraft erfolgen.

Diese Sicherheitsprüfung soll Unfälle vermeiden und somit die Verletzungsgefahr der Mitarbeiter verringern.

 

 
Pruefung Maschinen

Welche Betriebe sind zur Prüfung elektrischen Maschinen verpflichtet?

Alle Betriebe, Unternehmen und Einrichtungen welche elektrische Maschinen und Betriebsmittel betreiben, sind zur Maschinenprüfung verpflichtet.

Dies umfasst nicht nur Industrie- und Produktionsunternehmen, sondern auch Büro- und Verwaltungsgebäude, Schulen und öffentlichen Einrichtungen, Krankenhäuser und Pflegeheime, Hotels, Kaufhäuser, Lager und Logistikzentren.

Was ist die DGUV Vorschrift 3?

Die DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3) ist die Unfallverhütungsvorschrift im Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln.

Die DGUV Vorschrift 3 regelt nicht nur den Umgang mit Maschinen, sondern auch die Prüfungskriterien aller elektrischen Anlagen.

Sie findet aber auch Anwendung für Sicherheitsvorschriften für Arbeiten in der Nähe solcher Anlagen, wie zum Beispiel Bauarbeiten in der Nähe von Stromleitungen.

Was ist die EN 60204 (DIN VDE 0113)?

Die EN 60204 (DIN VDE 0113) Norm gibt vor, wie eine Prüfung der elektrischen Maschinen durchgeführt werden muss.

Des Weiteren darf die VDE Prüfung ausschließlich von qualifizierten Fachkräften aus dem Bereich der Elektrotechnik und nur mit dafür zugelassenen Geräten erfolgen.

Die VDE Maschinenprüfung ist zu protokollieren und nachzuweisen!

Maschinenpruefung

Was wird gemäß EN 60204
(DIN VDE 0113) geprüft?

Die Prüfung elektrischer Maschinen erfolgt grundsätzlich nach der Produktnorm der Maschine, welche den genauen Umfang der Prüfung vorgibt.

Sollte eine solche nicht bestehen, sind gemäß der EN 60204 (DIN VDE 0113) folgende Prüfschritte jedenfalls durchzuführen:

Die Kontrolle:

Vorerst muss von der Fachkraft überprüft werden, ob die elektrische Maschine mit der Dokumentation übereinstimmt. Angaben wie Geräteart, Typ, Seriennummer, Hersteller o. ä. sind zu dokumentieren.

Die Isolationswiderstandsprüfung:

Die Maschinenprüfung umfasst auch die Prüfung des Isolationswiderstandes, dieser darf 1 Megaohm nicht unterschreiten. Bestimmte Maschinenteile dürfen zwar einen niedrigeren Wert aufweisen, aber dieser darf 50 Kiloohm nicht unterschreiten.

Die äußeren Mängel:

Dann wird bei der Maschinenprüfung auf äußere erkennbare Mängel, wie Beschädigungen an Anschlussleitungen/Steckern, sichtbare Zeichen von Überlastung, eventuelle manuelle Eingriffe, Vorhandensein von Schutzabdeckungen, richtige Verwendung von Sicherungen usw. geprüft.

Die Spannungsprüfung:

Bei der Prüfung elektrischer Maschinen erfolgt auch eine Spannungsprüfung. Hierfür ist ein gemäß IEC 61180-2 qualifiziertes Prüfgerät zu verwenden. Im Rahmen der Spannungsprüfung sollte auch eine Prüfung auf Restspannung durchgeführt werden.

Die automatische Abschaltung:

Verfügt die Maschine über die Funktion der automatischen Abschaltung, ist diese zu überprüfen.

Die Funktionsprüfung:

Natürlich muss im Rahmen einer Maschinenprüfung auch eine ausführliche Erprobung (Funktionsprüfung) der jeweiligen Maschine durchgeführt werden.

Das Prüfprotokoll:

Nach der Maschinenprüfung ist ein ausführliches Prüfungsprotokoll zu erstellen, da der Nachweis der Prüfung elektrischer Maschinen gesetzlich vorgeschrieben ist.
Maschinen, welche die Maschinenprüfung erfolgreich bestanden haben, werden üblicherweise mit einer Prüfplakette versehen, welche auch Auskunft über die nächste zu erfolgende Maschinenprüfung gibt.

Was passiert, wenn die Maschine die Maschinenprüfung nicht besteht?

Sollte sich bei der Prüfung elektrischer Maschinen ergeben, dass diese nicht der EN 60204 (DIN VDE 0113) Norm entsprechen, werden besagte Maschinen mit einer Warnplakette versehen.

Ein ausführliches Mängelprotokoll wird erstellt und dem Eigentümer übergeben. Dieser ist verpflichtet die Mängel schnellstmöglich zu beheben und eine neuerliche Maschinenprüfung zu veranlassen.
Die Maschine darf bis zur Abnahme nicht betrieben werden.

Was passiert bei Unterlassung der Prüfung elektrischer Maschinen nach EN 60204 (DIN VDE 0113)?

Das Unterlassen der Maschinenprüfung stellt eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des Paragraphen 209 Abs. 1 Siebtes Buch des Sozialgesetzbuches dar, und kann mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden.

Viel schlimmer können allerdings die versicherungstechnischen Auswirkungen sein.
Da die Prüfung elektrischer Maschinen gemäß EN 60204 (DIN VDE 0113) gesetzlich vorgeschrieben ist, kann dies bei Zuwiderhandeln oder Unterlassen zum Verlust des Versicherungsschutzes führen.

Wenn sich nunmehr ein Unfall auf einer Maschine ereignet, welche nicht einer Maschinenprüfung unterzogen wurde, kann dies zur Folge haben, dass der Betrieb, mangels Deckungsschutz, für sämtliche Behandlungskosten und zivilrechtlichen Forderungen (auch etwaige Invaliditätspensionen, Schmerzensgeldforderungen oder Unfallrenten) des Verunfallten aufkommen muss.

Was passiert bei Unterlassung der Prüfung elektrischer Maschinen nach EN 60204 (DIN VDE 0113)?

Wir können nicht nur auf eine jahrelange Erfahrung mit mehr als 7 Millionen geprüften Geräten, Maschinen und Anlagen im Bereich der Prüfung elektrischer Maschinen zurückblicken, sondern wir garantieren auch durch jährliche Schulungen, dass unsere Fachkräfte immer auf dem neuesten Stand der Technik sind.

Über 250 Mitarbeiter sorgen bundesweit für die Sicherheit Ihrer elektrischen Maschinen, Betriebsmittel und Anlagen. Wir überprüfen jegliche Art von Maschinen, Geräten und Anlagen unabhängig, ob diese ortsgebunden oder ortsveränderlich sind.

Natürlich führen wir die Maschinenprüfung nur mit kalibrierten EN 60204 (DIN VDE 0113) Messgeräten durch. Und um die Rechtssicherheit der Prüfung zu gewährleisten erhalten Sie ausführliche Prüfprotokolle.

Ein weiterer Service unseres Unternehmens stellt die Sofortreparatur dar. Sollten sich bei der Maschinenprüfung Mängel an der Maschine herausstellen, sind wir gerne bereit diese auf Wunsch unverzüglich vor Ort zu reparieren.

Sowohl eine unverbindliche Angebotsanfrage, wie auch eine eventuelle spätere Beauftragung, sind bequem und leicht online möglich. Wir stehen aber auch gerne für telefonische Anfragen oder persönliche Beratung zur Verfügung.

✅ Warum sollte ich E+Service+Check GmbH für eine Maschinenprüfung beauftragen und nicht einen anderen Anbieter?

Ganz einfach. Weil Sie hier das beste Preis / Leistungsverhältnis bekommen. Unsere Vorteile gegenüber der Konkurrenz:

  • umfassende Dokumentation (Inventar+Fehlerlisten)
  • Erinnerung an den nächsten Prüftermin
  • Kundenportal (Papierlose Dokumentation)
  • Zertifiziert für die Prüfung elektrischer Betriebsmittel , Anlagen und Maschinen nach DIN ISO 9001:2015
  • Fachpersonal

✅ Ist E+Service+Check GmbH auch in meiner Nähe?

Ja, mit über 320 Mitarbeitern und 5000 Kunden betreiben wir ein flächendeckendes Netz über Deutschland. Egal wo und wie viele Maschinen oder Betriebsmittel Sie haben, für uns ist kein Auftrag zu klein, oder zu groß. Wir prüfen aktuell monatlich über 500.000 Maschinen, Betriebsmittel und Anlagen. Hier können Sie mit uns in Kontakt treten.

✅ Wo bekomme ich ein Angebot für die Prüfung von Maschinen (DIN VDE 0113)?

Hier kommen Sie auf unser Kontaktformular. Dort geben Sie alle relevanten Daten ein, anschließend wird sich ein kompetenter Kundenberater mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wussten Sie schon, unsere kostenlosen Leistungen sind:

Folgende Leistungen werden ohne Aufschlag zum Einzelpreis abgerechnet:

E+Service+Check
Stellen Sie hier Ihre unverbindliche Angebotsanfrage!