Befähigte Person nach DGUV Vorschrift 3

Im Arbeitsalltag sind Ihre Mitarbeiter von elektrischen Geräten umgeben, die regelmäßige VDE Prüfung dieser Geräte ist wichtig, um die Effizienz der Geräte zu erhalten und den sicheren Betrieb der Geräte zu gewährleisten. Bei der Benutzung des Geräts ist es wichtig, die Gefahren zu erkennen, die mit dem fehlerhaften Betrieb der Anlagen verbunden sind. Jeder Hersteller von Elektrogeräten ist verpflichtet, seine Produkte gemäß den Normen zu entwerfen und herzustellen, um einen sicheren und effizienten Betrieb zu gewährleisten. Während des Herstellungsprozesses führen die Hersteller sogenannte Typen-Tests durch, um die Übereinstimmung mit den geltenden Sicherheitsnormen zu bestätigen. Aber die Sicherheit kann während des Betriebes nicht garantiert werden, je nach den verschiedenen Situationen, wie z.B. Ausfall des Isolierteiles usw.

VDE dguv v3

Warum eine regelmäßige VDE Prüfung wichtig ist

Viele Unternehmen finden es schwierig, Normen oder Rechtsakte zu spezifizieren, die sich auf die periodische Prüfung der ortsveränderlichen Geräte beziehen. Dies gilt zunächst einmal für Elektrowerkzeuge, da es in den verschiedenen EU-Ländern unterschiedliche Regelungen gibt und diese teilweise unklar sind. Das Beispiel hierfür ist die Europäische Norm 60745-1, die sich auf Typprüfungen und Prüfungen von Produkten der Werkzeughersteller bezieht, ohne die Betriebsprüfungen zu erwähnen. Beachten Sie, dass nicht nur Elektrowerkzeuge getestet werden sollten. Verlängerungskabel, Büro- und Küchengeräte oder Produktionsmaschinen sind ebenso anfällig für Schäden. Informationen zu Bedienung, Wartung und Tests finden Sie in der Bedienungsanleitung, aber wie die Praxis zeigt, finden Sie dort nur eine kurze Notiz über den pflichtgemäßen technischen Zustand der Pflege und Prüfung, oder es liegt gar keine Bedienungsanleitung bei. Es besteht die Pflicht, die allgemein anerkannten Regeln der Technik einzuhalten. Es ist aber kein Fehler, Normen anzuwenden, die in anderen Ländern verbindlich vorgeschrieben sind, wie z.B. DIN VDE 0701, die Prüfung nach Instandsetzung oder Änderung elektrischer Gerate, die Wiederholungsprüfung elektrischer Gerate, insbesondere weil die Messgeräte für solche Messungen in den meisten Fällen Prüfverfahren verwenden, die auf der Grundlage der deutschen oder britischen Normen entwickelt wurden. Vorschriften, die in den EU-Ländern verbindlich sind, regeln die Auslegung, den Betrieb, die Wartung und Instandhaltung elektrischer Betriebsmittel sowie die Genehmigung zum Betrieb und zur Durchführung periodischer Prüfungen. Sie weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Eigentümer (Firmeninhaber, Heimanwender) die volle Verantwortung für den sicheren Umgang mit Maschinen und Geräten trägt. Um festzustellen, ob die Geräte sicher sind, müssen regelmäßig Kontrollen und Prüfungen auf der Grundlage der anerkannten fachlichen Normen durchgeführt werden.

 

VDE elektriker

Wofür steht die VDE Prüfung?

In der Elektrotechnik sind Kabel und Leitungen von entscheidender Bedeutung für die Energieverteilung und -nutzung. Sie sind jedoch potenziell gefährlich. Insbesondere bei Hochspannung und Leistung ist der Sicherheit und Zuverlässigkeit von Kabeln und Leitungen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Tritt ein Vorfall ein, ist die Gesundheit oder gar das Leben der Nutzer gefährdet. Aus diesem Grund spielt es keine Rolle, ob Sie Hersteller oder Vertreiber von Kabeln und Leitungen sind oder ob Sie diese als Verbraucher installieren oder verwenden: Ein geprüftes und zertifiziertes Kabel oder Schnurprodukt mit dem Prüfzeichen der VDE Prüfung ist ein wichtiger Beitrag zur erforderlichen Sicherheit und Qualität – mit Prüfqualität „Made in Germany“, Markterschließung und Sicherheit etabliert.

Was umfasst die VDE Prüfung?

Die VDE Prüfung von Kabeln und Leitungen ist auf nationaler und internationaler Ebene anerkannt. Die Prüfung erfolgt unter Berücksichtigung der Anforderungen von Richtlinien und auf der Grundlage nationaler und internationaler Normen.

Ein Auszug aus unserem Leistungsspektrum zur VDE Prüfung:

– Kabel- und Schnurzertifizierung nach nationalen und internationalen Normen
– Zertifizierung von Sondertypen mit Nachweis der VDE Prüfung
– VDE-Registrierungsnummer der VDE Prüfung
– Ausstellung von CB-Zertifikaten und CCA-Mitteilungen von Prüfergebnissen zur Erlangung der nationalen Prüfzeichen anderer Länder
– Materialien und Sonderprüfungen im Rahmen der VDE Prüfung
– Durchführung und Betreuung von Werksmessungen bei der VDE Prüfung
– Tests während der Entwicklungsphase und des Produktionsprozesses
– Unterstützung von harmonischen Stichproben / Pre-Shipment Tests
– Qualitätssicherung durch Produktionsüberwachung

VDE E-Check

Die EU-Verordnung Nr. 305/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten verpflichtet die Hersteller solcher Produkte zur Abgabe einer Leistungserklärung für die Vermarktung. In dieser Erklärung (die mit der VDE Prüfung bestätigt wird) müssen sie die Leistungsfähigkeit der Produkte in Bezug auf bestimmte Produkteigenschaften und auf der Grundlage einschlägiger technischer Spezifikationen angeben. Diese Merkmale sind in den gesetzlichen Bestimmungen in den Bereichen mechanische Festigkeit, Brandschutz, Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz aufgeführt. Von den Bestimmungen sind auch Kabel und Leitungen betroffen, die in Gebäuden verlegt werden. Bei Kabeln und Leitungen erfolgt die Leistungsbewertung hinsichtlich des Brandverhaltens, d.h. der Entstehung und Ausbreitung eines Brandes und der daraus resultierenden Emissionen.

Welche gesetzlichen Vorlagen bestehen bei der VDE Prüfung?

Die EN 50575 wurde im Juli 2015 im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht und ist seit dem 10. Juni 2016 zu beachten. Am 20. Juli 2016 wurde das VDE-Institut als benannte Stelle für die Bauprodukteverordnung benannt. Das VDE-Institut führt alle Prüfungen durch. Die Dokumentation, die wir nach der Prüfung als benannte Stelle zur Verfügung stellen, umfasst einen Prüfbericht zur VDE Prüfung und einen Klassifizierungsbericht nach EN 13501-6. Wir stellen auch ein Zertifikat für Produkte nach System 1+ aus. Diese Dienstleistungen bieten wir im In- und Ausland an. Auf der Grundlage dieser Unterlagen stellt der Hersteller dann seine Leistungserklärung aus. DVDE Prüfung für Brandverhalten ist eine hochmoderne Brandprüfstelle zum Schutz von Mensch und Umwelt. Mit Kabeln und Leitungen wird die Leistungsfähigkeit hinsichtlich des Brandverhaltens, d.h. der Entstehung und Ausbreitung eines Brandes und der daraus resultierenden Emissionen im Brandfall, bewertet. Im Brandschutz ist die Art und Weise, wie Kabel und Leitungen im Brandfall reagieren, ein wichtiger Aspekt. Neben zahlreichen mechanischen und elektrischen Prüfungen spielt daher die Untersuchung des Verhaltens von Kabeln und Leitungen eine entscheidende Rolle bei der Konstruktion, Zulassung und Verwendung. Neben der Prüfung der zunehmenden Anzahl von halogenfreien Produkten, die zur Norm werden, kann die VDE Prüfung von Kabeln und Leitungen mit einem hochwirksamen Abgasreinigungssystem durchgeführt werden. Ein weiterer wichtiger Prüfungsschwerpunkt bei der VDE Prüfung ist die Bestimmung von giftigen Gasen, die bei der Verbrennung von Kabeln und Leitungen entstehen können.

Menü