E+Service+Check GmbH führt die Prüfung elektrischer Anlagen beispielsweise in der Automobilbranche durch

Elektrische Prüfung nach DGUV V3 durch ein Prüfunternehmen

Zu den wesentlichen Pflichten eines jeden Unternehmers, der elektrische Anlagen und Betriebsmittel unterhält und betreibt, gehört die regelmäßige DGUV V3 Prüfung, die gesetzlich vorgeschrieben ist und unbedingt eingehalten und durchgeführt werden muss. Dieser E-Check muss in regelmäßigen gesetzlich vorgeschriebenen Abständen erfolgen. Ziel und Zweck der Prüfung ist es, die Sicherheit der elektrischen Anlagen im Betrieb und Ruhezustand sicherzustellen und zu gewährleisten. Das dient dem Schutz der Mitarbeiter des Unternehmens ebenso, wie der Umwelt, der Nachbarschaft und der Allgemeinheit. Neben privaten Unternehmen müssen auch alle öffentlichen Betriebe und Stellen den E-Check durchführen, wenn sie derartige elektrische Anlagen sowie Betriebsmittel betreiben. Neben turnusmäßigen Prüfungen in regelmäßigen Abständen müssen die VDE Prüfungen auch bei einer Neueinrichtung einer derartigen elektrischen Anlage im Zeitpunkt vor dem Inbetriebnehmen erstmalig durchgeführt werden. Auch wenn eine Anlage instandgesetzt wird oder nach einem Stopp wieder in Betrieb genommen wird, ist die Durchführung der Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 vorgeschrieben. Die Intervalle für die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen sind dabei so bemessen, dass es möglich ist, Schäden und Mängel vor dem Auftreten von Schadensereignissen rechtzeitig zu erkennen und durch Reparatur und Austausch und Behebung des Defektes zu verhindern. Die Prävention von Schäden ist immer oberstes Ziel. Es geht um Arbeitssicherheit und Betriebssicherheit. Gesetzlich ist die Pflicht zur Prüfung in den Vorschriften der Berufsgenossenschaft zur Unfallverhütung und zum Schutz von Sicherheit sowie der Gesundheit im Bereich des Arbeitsplatzes geregelt. Diese Prüfungen sollte man am Besten durch ein zertifiziertes Prüfunternehmen durchführen lassen.

prüfung ortsveränderlicher elektrischer betriebsmittel durch Prüfunternehmen

Pflichten des Unternehmers bei Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3

Dem Unternehmer obliegt es bei der DGUV Vorschrift 3 diese in den dafür vorgeschriebenen Zeitabständen durch eine kompetente Elektrofachkraft entsprechend der DGUV Vorschrift 3 prüfen zu lassen. Nur eine Fachfirma, die ständig diese Prüfungen durchführt, kann diese Prüfung auch rechtssicher und kompetent durchführen und entsprechend den Vorschriften auch dokumentieren. Dabei sind die Mitarbeiter auch ständig geschult, was die neuesten technischen Standards und Vorschriften angeht. Auch ist die Beauftragung einer Fachfirma für die Prüfungen auch die Gewähr dafür, dass es nicht zu Versäumnis von Prüfterminen kommt. In der Regel ist die Beauftragung eines externen Prüfunternehmens für den E-Check die beste Option. Weiterhin ist der Unternehmer natürlich verpflichtet, auf Mängel als Ergebnis der Prüfung sofort zu reagieren. Er muss die fehlerhaften Teile oder Anlagen sofort reparieren oder austauschen lassen und darf diese in der Zeit natürlich nicht betreiben. Ziel der Prüfung ist, dass elektrische Betriebsmittel und Anlagen jederzeit fehlerfrei und mit optimaler Sicherheit für Menschen und Umwelt und Allgemeinheit betrieben werden können. Der Unternehmer haftet für Verstöße, die hohe Bußgelder, Schadensersatz für Körper- und Sachschäden sowie auch persönliche Strafen nach sich ziehen können – besonders, wenn ein Unfall passiert, der dem Unternehmer zugerechnet werden kann, weil er Verstöße bei seinen Prüfpflichten zu verantworten hat.

Welche Anlagen sind bei der DGUV V3 vom Prüfunternehmen zu prüfen?

Nach der DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3) fallen unter die Kategorie elektrische Betriebsmittel alle Geräte und Anlagen, die in Gänze oder auch nur teilweise mithilfe von elektrischer Energie betrieben werden oder diese erzeugen. Dazu gehört auch die Erfassung und Weitergabe von Informationen wie in Form von Daten. Aber nicht nur die wesentlichen Maschinen sind hier als elektrische Betriebsmittel anzusehen. Auch alle Arten von Hilfsmitteln oder Schutzmitteln, die in irgendeiner Weise Anforderungen bezüglich der elektrischen Sicherheit erfüllen müssen, weil ansonsten eine Gefahr von ihnen ausgehen könnte, fallen unter diese Definition. Unter den Oberbegriff elektrische Anlagen sind dabei die Zusammenschlüsse der einzelnen elektrischen Betriebsmittel zu werten, die dann im Ganzen eine elektrische Anlage bilden und als solche auch geprüft werden. Umfang der Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 / DGUV V3 ist dabei zum einen eine Sichtprüfung auf Beschädigung etc., eine Prüfung auf einwandfreie Funktion sowie eine elektronische Messung der zu prüfenden Geräte und Anlagen. Zertifizierte Prüfunternehmen, wie die E+Service+Check GmbH, stellen sicher, dass die Prüfungen stets vollumfänglich durchgeführt und rechtssicher dokumentiert werden.

DGUV V3; BGV A3, Prüfunternehmen

Welche Unterschiede gibt es bei der DGUV V3 Prüfung?

Die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 wird unter anderem unterschieden in Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel sowie von ortsfesten elektrischen Betriebsmitteln. Unter Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel zählen dabei alle Geräte, die einfach bewegt werden können. Das sind vereinfacht gesagt alle Geräte, die über einen Netzstecker verfügen und dadurch leicht von den Bedienern im Betrieb bewegt und eingesetzt werden können. Als Beispiel kann das eine Bohrmaschine sein. Bei den ortsfesten Geräten handelt es sich um große Maschinen und Geräte, die in der Regel so schwer und groß sind, dass sie immer an einem festen Platz im Betrieb verbleiben oder sogar fest eingebaut sind. Bei den Gruppen werden diese Arten von Geräten aber genauso konsequent geprüft, ob es Mängel in der Sicherheit gibt. Nach der Prüfung wird ein Prüfprotokoll erstellt und rechtssicher dokumentiert. Nach der Geräteprüfung erhalten die Betriebsmittel ein Prüfsiegel, das testiert, dass die Prüfung ordnungsgemäß erfolgt ist und das Gerät sich in einem mangelfreien Zustand befindet. Auch das Prüfunternehmen und die geprüfte Norm sind auf dem Prüfsiegel zu erkennen. Zusätzlich wird das Datum und Ort sowie der Zeitpunkt der nächsten turnusmäßigen Prüfung vermerkt. Wenn das Gerät einen Mangel hat, muss ein Mängelprotokoll erstellt werden. Der Unternehmer muss dann die Mängel zeitnahe beheben, bevor er das Gerät oder die Anlage wieder in den Betrieb nehmen kann. Das defekte Teil oder das ganze Betriebsmittel muss dann ausgetauscht oder repariert werden, wenn die DGUV V3 einen Mangel feststellt.

E-Check DGUV Vorschrift 3 / DGUV V3 ist unbedingt erforderlich

Die DGUV Prüfung ist nicht nur aus Gründen der Betriebssicherheit und des Arbeitsschutzes unverzichtbar. Bei Verstößen drohen dem Betriebsinhaber schwere Strafen durch die Aufsichtsbehörden und Schadensersatzklagen durch geschädigte Mitarbeiter, Nachbarn oder die betroffene Allgemeinheit. Aber auch der Versicherungsschutz des Unternehmers selbst ist dann gefährdet. Bei Verletzungen seiner gesetzlichen Prüflichten zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel erlischt in der Regel auch der Versicherungsschutz. Das ist in allen gewerblichen Versicherungsverträgen klar so geregelt. Somit sind Sie mit einer Prüfung durch ein zertifiziertes Prüfunternehmen auf der sicheren Seite. Außerdem ist es natürlich auch für den Unternehmer von großem Interesse, dass es zu keinen Ausfällen von Geräten und Anlagen kommt. Denn neben dem entstandenen Schaden an Menschen oder Sachen kommt es natürlich auch zu einem Produktionsausfall, der sich erheblich auf das wirtschaftliche Ergebnis eines Unternehmens auswirken kann. Das ist auch in keinem Fall im Interesse eines Unternehmers. Der Elektrogeräteprüfung wird auch immer mehr für die IT-Infrastruktur in einem Unternehmen durchgeführt. Hier drohen zwar in der Regel keine großen Schäden durch Brand etc. Allerdings wird die IT-Infrastruktur immer wichtiger, weil im Zuge der Digitalisierung ein immer größerer Teil der Produktion mithilfe von IT, Computern und Software ablaufen. Ein Ausfall der IT kann das ganze Unternehmen und den wirtschaftlichen Prozess für lange Zeit lahmlegen. Auch im IT Check Bereich sollten Fachfirmen den Auftrag bekommen, weil hier der technische Fortschritt rasant ist und immer das neueste Fachwissen gefordert ist, um die Prüfung rechtssicher und fachlich kompetent durchzuführen, damit die geprüften IT anlagen auch wirklich immer einwandfrei funktionieren. Aber auch die immer wichtigere Energieversorgung kann mit einem E-Check bei einer VDE Prüfung geprüft werden. Dazu gehören auch Photovoltaikanlagen, die auch in der Industrie immer wichtiger für die Stromversorgung des Unternehmens werden.

Menü