Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Die Regalprüfung

Inhaltsverzeichnis zum Thema: Regalprüfung

Die Regalprüfung durch E+Service+Check GmbH

Neben der Überprüfung elektrischer Anlagen nimmt die E+Service+Check GmbH auch die Regalprüfung vor. Mit unserer gründlichen Arbeitsweise sorgen wir für einen adäquaten Schutz Ihrer Betriebsmittel und Ihrer Mitarbeiter. Zusätzlich haben Kundenwünsche bei uns Priorität. So richten wir uns bei der Regalprüfung ganz nach Ihnen und sprechen uns im Vorfeld natürlich mit Ihnen ab – somit stellen wir sicher, dass die Inspektion gemäß der DIN EN 15635 nach Ihren Vorstellungen abläuft.Überall dort, wo Regalanlagen genutzt werden, muss auch deren Sicherheit gewährleistet werden. Eine Regalprüfung nach DGUV ist daher für Unternehmen mit Regalanlagen Pflicht. Aber welche Kriterien stehen dabei im Fokus und an welchen Stellen kann die Unfallvermeidung aktiv betrieben werden, um für noch mehr Sicherheit am Arbeitsplatz zu sorgen? Diese und alle weiteren häufigen Fragen zur Regalprüfung nach DGUV beleuchtet dieser Beitrag.

Chart by Visualizer

Wodurch zeichnet sich die Regalprüfung aus?

Generell handelt es sich bei dieser Art der Kontrolle um die Überprüfung der Regale und all ihrer Bestandteile. Der Gesetzgeber sieht dabei vor, dass Regalanlagen regelmäßig und systematisch zu inspizieren sind. Diese dienen dazu sicherzustellen, dass bei Lagerungen für die Standfestigkeit der betreffenden Einrichtung gesorgt ist. Grundsätzlich geht es darum zu gewährleisten, dass bei einem eventuellen Schadensfall alle Sicherheitsstandards eingehalten wurden. Nur so lassen sich mögliche Haftungsgründe weitestgehend ausschließen. Die E+Service+Check GmbH ist mit der Inspektion sämtlicher Arten von Regalen vertraut und weiß dadurch genau, worauf bei den einzelnen Modellen zu achten ist. Generell umfasst die Inspektion eine Überprüfung der Lagereinrichtung auf höchste Sicherheit und Beschädigungen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass Mängel frühzeitig erkannt und Unfälle verhindert und etwaige Reparaturkosten so gering wie möglich gehalten werden.

Ist die Regalprüfung gesetzlich vorgeschrieben?

Jedes Unternehmen, das die Sicherheit seiner Mitarbeiter sowie die Unversehrtheit seiner Geräte sicherstellen will, muss gemäß den gesetzlichen Bestimmungen eine Regalprüfung durch eine geeignete Fachkraft vornehmen lassen. Nur durch eine genaue Inspektion können drohende Schäden rechtzeitig erkannt und zeitnah behoben werden. Doch auch dann, wenn Sie Ihren Betrieb versichern und sich so vor etwaigen finanzielle Belastungen schützen wollen, ist Ihnen eine Regalprüfung ans Herz zu legen. Regale werden jedoch nur dann als inspiziert anerkannt, wenn diese nach dem Prozess entsprechend gekennzeichnet und in ein Protokoll eingetragen werden.Regalprüfung E Service Check

Wie ist bei einer Regalprüfung vorzugehen?

Eine Regalinspektion umfasst stets eine bestimmte Abfolge von Schritten. Im Rahmen der Überprüfung kontrolliert die E+Service+Check GmbH daher zuallererst, ob das Regal gemäß der Montageanleitung richtig aufgebaut wurde. Danach kontrollieren wir, ob an Teilen der Konstruktionen etwaige Schäden vorhanden sind. Sollte dies der Fall sein, werden wir diese selbstverständlich sofort kennzeichnen. Ein großes Augenmerk richten wir im Rahmen der Regalprüfung selbstverständlich auch auf die unteren Fächer, die Befestigung und die Standbeine der Vorrichtungungen. In diesen Bereichen kommt es nämlich besonders oft zu Abnutzungserscheinungen, wodurch die Stabilität der gesamten Lagereinrichtung gefährdet wird. Des Weiteren achtet der Regalinspektor darauf, ob der Systemaufbau mit den Kennzeichnungen der Belastungsschilder übereinstimmt. Sollte Ihr Regal beschädigt sein oder der Aufbau nicht den betreffenden Normen entsprechen, erhalten Sie im Anschluss an die Regalinspektion natürlich auch Tipps zur Beseitigung der Defekte. Nach der erfolgreichen Überprüfung wird das betreffende Regal mit einer Plakette gekennzeichnet. Diese dient als Nachweis für die Inspektion und erinnert den Firmeninhaber obendrein an den nächsten Prüftermin.

Was ist eine Regalprüfung nach DGUV?

Bei der Prüfung nach DGUV kommt die DIN-Norm 15635 zur Anwendung. Diese legt fest, dass die Regalprüfung in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden muss, um ihre Sicherheit für die gewerbliche Nutzung zu gewährleisten. Da es beim tagtäglichen Be- und Entladen der Regale ständig zu Beschädigungen kommen kann, ist die Regalprüfung umso wichtiger, um die Betriebssicherheit der Anlage zu gewährleisten. Deswegen leistet die Regalprüfung nach DGUV mit der DIN 15635 einen entscheidenden Beitrag zur allgemeinen Unfallverhütung.

Regalprüfung

Für wen ist die Regalprüfung verpflichtend?

Eine Regalprüfung nach DGUV gehört zu den Unternehmenspflichten. Sie ist nach DIN 15635 vorzunehmen und erfährt in der Betriebssicherheitsverordnung ihre Konkretisierung. Da es in Lagerbereichen großes Gefährdungspotenzial gibt, muss sie sorgfältig ausgeführt werden. Der enge wöchentliche Abstand der Sichtprüfung und die jährliche Expertenprüfung ergeben sich auch aus dem erhöhten Beschädigungspotenzial von Regalen. Da diese mit Staplern und Flurförderfahrzeugen benutzt werden, die große Kräfte entwickeln können, sind die Regal einer erhöhten Beschädigungsgefahr ausgesetzt. Aber auch dann, wenn Regale manuell beladen werden, können Beschädigungen auftreten. Aus diesen Gründen ist eine regelmäßige Prüfung Pflicht

Welche Regale werden bei der Regalprüfung nach DGUV geprüft?

In Lager und Fertigung kommen Regalsysteme der unterschiedlichsten Sorten zum Einsatz. Für eine Regalprüfung nach DGUV kommen nicht nur Archivregalen in Frage, sondern auch alle manuell verfahrbaren Regale. Zudem werden mit der Regalprüfung nach DGUV auch Einfahr- und Durchfahrtregale überprüft. Auch Mehrgeschossanlagen, Kragarmregale und Fachbodenregale sind über die Prüfung nach DGUV abzusichern. Selbstverständlich fallen aber auch klassische Palettenregale unter die Bestimmungen der Regalprüfung nach DGUV.

Wie läuft eine Regalprüfung nach DGUV ab?

Die Regalprüfung nach DGUV mit der DIN-Norm 15635 ist in erster Linie eine Sichtprüfung, die stets von Experten ausgeführt wird. Diese begutachten das betreffende Regal vom Boden aus und nehmen auf diesem Weg eine Einschätzung zum Zustand des jeweiligen Regals vor. Unterschieden wird dabei zwischen der wöchentlichen Sichtprüfung und der Experteninspektion, die einmal pro Jahr erfolgen muss.
Die wöchentlich zu erfolgende Sichtkontrolle wird von unterwiesenen Mitarbeitern vorgenommen, die auch vom betreffenden Unternehmen selbst bereitgestellt werden können. Dabei steht im Fokus, ob die Waren korrekt eingelagert worden sind, aber auch der Zustand der Regale und Regalträger wird kontrolliert. Je nach individueller Situation des Betriebs können auch engmaschigere Kontrollabstände zielführend sein. Wichtig ist in beiden Fällen, dass die Prüfung in dazu geeigneten Listen dokumentiert wird.

Wer ist für die jährliche Regalprüfung zuständig?

Zur Gewährleistung der Betriebssicherheit ist zudem eine jährlich stattfindende Experteninspektrion im Rahmen einer Prüfung erforderlich. Diese kann nur von solchen Mitarbeitern oder Dienstleistern durchgeführt werden, die den technischen Regeln der TRBS 1203 konform ausgebildet wurden.

 

regalprüfung

Wie werden Schäden bei der Regalprüfung nach DGUV behoben?

Wurde ein Schaden an einem Regalsystem festgestellt, muss dieser unverzüglich behoben werden. Bei der Regalinspektion nach DGUV ist vorgesehen, dass im Idealfall die Originalbauteile zur Behebung von Schäden an den Regalen zum Einsatz kommen sollen. Sind keine Originalbauteile für die Reparatur zu bekommen, muss dies im Standsicherheitsnachweis des Regals auch dokumentiert werden. Die Reparaturmaßnahme mit dem Ersatzteil ist dort ebenfalls aufzuführen und zu überprüfen.

 

Wie hängt die Regalprüfung nach DGUV mit der DIN-Norm zusammen?

Auch die Prüfung nach DGUV unterliegt einer DIN-Normierung. Es wird in diesem Zusammenhang die DIN EN 15635 angewendet, die sich im Besonderen mit der richtigen und sorgfältigen Benutzung von Regalen und Regalsystemen befasst. Die Bestimmungen der DIN EN 15635 legen unter anderem fest, dass Stoßbelastungen und zusätzliche Kräfte dem Regalsystem nicht zugeleitet werden dürfen.

Regalprüfung nach DGUV und DIN EN 15635 mit Hinblick auf Paletten

Nur dann, wenn die Lasten, welche ein Regalsystem zu tragen hat, auch gleichmäßig verteilt sind, kann dessen Sicherheit gewährleistet bleiben. Die DIN EN 15635 prüft daher im Besonderen auch, ob die auf einem Regal gelagerten Paletten symmetrisch platziert werden und damit die komplette Tragfähigkeit auch ausnutzen. Werden Paletten asymmetrisch auf einem Regal gelagert führt dies zu Überbelastungen einzelner Teile, wie beispielsweise Stützen und Trägern, was zu Schäden führen kann. Ist dies der Fall, muss die Last gleichmäßig verteilt werden oder aber die gesamte Tragfähigkeit des Regalsystems herabgesetzt werden.

Gefahrenstufenkennzeichnung an Regalsystemen

Damit Mitarbeiter ein beschädigtes Regal sofort erkennen können, werden diese entsprechend der jeweiligen Gefahrenstufe gekennzeichnet. Diese werden mit den Farben Grün, Orange und Rot kenntlich gemacht. Gefahrstufe Grün bedeutet lediglich kleinste Abweichungen, die eine Überwachung notwendig machen, aber noch keinen Handlungsbedarf erfordern. Verdoppeln sich die Toleranzwerte der Gefahrenstufe Grün, hat das Regal die Gefahrenstufe Orange erreicht. Die Gefahrstufe Rot hingegen bezeichnet schwere Beschädigungen am Regal, die ein sofortiges Handeln erforderlich machen. Das betreffende Regal wird sofort gesperrt und entlastet, dann erfolgt die umgehende Reparatur.

Welche Qualifikation müssen Regalinspekteure mitbringen?

Wer eine Regalprüfung entsprechend der Norm DIN EN 15635 durchführen möchte, die auch DGUV-konform ist, muss dazu eine spezielle Unterweisung erhalten haben. Die wöchentlich anstehende Regalprüfung kann von wechselnden Mitarbeitern des eigenen Betriebs erfolgen, die jedoch dazu fachkundig und befähigt sein müssen. Die Fachkenntnisse müssen durch Berufserfahrung, aber auch eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine zeitnah stattfindende Tätigkeit im Unternehmen belegt sein. Zudem kann die Regalprüfung nur von solchen Mitarbeitern durchgeführt werden, die auch die entsprechende Weiterbildung bestanden haben. Unternehmen müssen an dieser Stelle genau hinsehen, um einen entsprechend qualifizierten Mitarbeiter oder Dienstleister für die Prüfung zu finden.

Welche Art von Regalen prüft die E+Service+Check GmbH?

Prinzipiell inspizieren wir alle Regal- und Lagerungsanlagen, die sich in Ihrem Betrieb befinden. Hierzu zählen unter anderem Paletten-, Durchlauf-, Fachboden- und Kragarmregale. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob eine Vorrichtung zur Lagerung von Arbeitsmaterialien zu den Regalen zählt und daher überprüft werden muss, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Auf Wunsch begutachten wir unverbindlich Ihren Betrieb und geben Ihnen bezüglich zukünftiger Prüfungen Tipps. Gerne können Sie dann auch an Ort und Stelle einen Termin zur Inspektion vereinbaren.

Regalprüfung

Übernimmt die E+Service+Check GmbH die Erstellung eines Prüfprotokolls?

Selbstverständlich erhalten Sie von uns nach der Regalprüfung ein detailliertes Protokoll. In diesem wird jedes Regal, das sich in Ihrem Betrieb befindet, festgehalten sowie das Ergebnis der Inspektion dokumentiert. Dabei dient das Schriftstück auch als Grundlage für die nächste Prüfung. Das Protokoll mit den Auswertungen der Regalprüfung stellen wir Ihnen nicht nur analog, sondern gleichermaßen digital als PDF zur Verfügung – somit können Sie dieses bei Bedarf jederzeit abrufen.

Wer darf eine Regalprüfung durchführen?

Nach den geltenden Vorschriften ist eine Überprüfung der Regale eines Betriebs von einer qualifizierten Fachkraft vorzunehmen. Hierbei muss es sich um einen Experten handeln, der entweder über eine entsprechende Ausbildung oder über einschlägige Erfahrung verfügt. Eine solche Fachkraft ist des Weiteren dazu befugt, eine andere Person mit der Regalprüfung zu beauftragen – allerdings muss hierbei eine ständige Aufsicht durch den Elektrotechniker gegeben sein. Von Vorteil ist es natürlich, wenn die Fachkraft über eine Zusatzausbildung in der Sparte Regalprüfung verfügt. Somit ist nämlich dafür gesorgt, dass diese mit den Herausforderungen, die eine solche Kontrolle mit sich bringt, bestens betraut ist und im Ernstfall stets richtig reagieren kann.

Warum ist die E+Service+Check GmbH für eine Regalprüfung die richtige Wahl?

Unser Unternehmen verfügt im Bereich der Regalprüfung bereits über ein erhebliches Maß an Erfahrung. Somit wissen wir genau, auf welche Aspekte bei jenem Prozess zu achten ist. In diesem Kontext ist anzumerken, dass unsere Mitarbeiter zusätzlich zu ihrer Ausbildung regelmäßig geschult werden. Dadurch stellen wir sicher, dass diese bezüglich der Vorgangsweise und der rechtlichen Rahmenbedingungen zur Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3) auf dem neuesten Stand sind. So garantieren wir unseren Kunden eine gründliche und korrekt durchgeführte Prüfung, mit der Sie vom Gesetz her stets auf der sicheren Seite sind. Natürlich gehen wir im Rahmen der Regalprüfung auch auf die Wünsche unserer Kunden ein.

Regalprüfung

Lassen Sie sich von der E+Service+Check GmbH beraten

Gerne bieten wir Ihnen auf Wunsch im Vorfeld einer Kontrolle ein unverbindliches Beratungsgespräch an. Auf diese Weise erfahren Sie schnell, ob eine Regalprüfung durch die E+Service+Check GmbH die richtige Wahl für Ihren Betrieb darstellt. Um Ihnen entgegen zukommen, sind wir auch bei der Terminvereinbarung zur Kontrolle Ihrer Betriebsmittel flexibel. So haben Sie bei uns unter anderem die Möglichkeit, eine Überprüfung auch kurzfristig zu veranlassen. Somit können Sie sich also auch in sehr dringenden Fällen an uns wenden. Die Regalprüfung nehmen wir selbstverständlich vor Ort in Ihrem Unternehmen vor – dabei ist es ganz gleich, wo Ihr Betrieb seinen Standort hat, da wir bundesweit für Sie zur Verfügung stehen. Sollten Sie zur Leistung der E+Service+Check GmbH können Sie sich sowohl telefonisch als auch per E-Mail mit uns in Verbindung setzen – unsere Mitarbeiter kümmern sich gerne um Ihre Anfrage.

✅ Was kostet eine Regalprüfung E+Service+Check GmbH?

Die Kosten für eine Regalinspektion variieren je nach Komplexität und Aufwand. Gern beraten wir Sie telefonisch, oder vereinbaren einen Termin für ein persönliches Gespräch. Falls Sie noch Fragen zu den Preisen haben, oder ein Angebot wünschen können Sie uns hier kontaktieren, oder Sie rufen unsere Kundenberater unter: Tel. 034462-6962-0 an.

✅ Warum sollte ich E+Service+Check GmbH mit einer Regalprüfung beauftragen?

Ganz einfach. Weil Sie hier das beste Preis / Leistungsverhältnis bekommen. Unsere Vorteile gegenüber der Konkurrenz:

  • umfassende Dokumentation (Inventar + Fehlerlisten)
  • Erinnerung an den nächsten Prüftermin
  • Kundenportal (Papierlose Dokumentation)
  • Zertifiziert für die Prüfung von Leitern und Tritten, elektrischer Betriebsmittel und Anlagen nach DIN ISO 9001:2015
  • Fachpersonal
✅ Prüft E+Service+Check GmbH auch in meiner Nähe?

Ja, mit über 320 Mitarbeitern und 5000 Kunden betreiben wir ein flächendeckendes Netz über Deutschland. Egal wo und wie viele Betriebsmittel Sie haben, für uns ist kein Auftrag zu klein, oder zu groß. Wir prüfen aktuell monatlich über 480.000 Betriebsmittel und Anlagen. Hier können Sie mit uns in Kontakt treten.

E+Service+Check

Unverbindliche Angebotsanfrage
Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Plichtfelder sind mit (*) gekennzeichnet

Wussten Sie schon, unsere kostenlosen Leistungen sind:

Folgende Leistungen werden ohne Aufschlag zum Einzelpreis abgerechnet:

E+Service+Check
Stellen Sie hier Ihre unverbindliche Angebotsanfrage!