Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten)

Warum ist eine Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) erforderlich?

Genauso wie in Betrieben muss auch in jeder öffentlichen Einrichtung regelmäßig eine Prüfung elektrischer Geräte und Anlagen nach DGUV V3 erfolgen – selbstverständlich sind auch Kindergärten von dieser Pflicht betroffen. Auf diese Art und Weise wird die Sicherheit für das Personal, die betreuten Kinder und die Eltern gewährleistet. Im Fall eines Unfalls, welcher sich doch einmal im Zusammenhang mit den elektrischen Geräten oder Betriebsmitteln ereignet, kommt die ortsständige Berufsgenossenschaft ins Spiel. Dabei muss der Träger der Kinderstätte erläutern, wann die letzte Prüfung elektrischer Anlagen stattfand, zudem muss auch das entsprechende Protokoll vorgelegt werden. Sind die Prüffristen vom Kindergartenträger nicht eingehalten worden oder wurden bei der letzten DGUV Vorschrift 3 Prüfung Mängel festgestellt, die bislang nicht behoben worden sind, dann kommt weder Berufsgenossenschaft noch Versicherung für die Schadenersatzansprüche und weitere Kosten auf.

Was sind die Folgen einer unregelmäßigen Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten)?

Gerade in Kindertagesstätten sind die Folgen einer unregelmäßigen Prüfung aller elektrischen Anlagen und Geräte laut DGUV V3 fatal. In den meisten Fällen ist der gute Ruf bereits am Anfang ruiniert, daher droht dem Kindergarten schlimmstenfalls auch eine Schließung.

Eine regelmäßige Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) tragt dazu bei, die Lebenserwartung der elektrischen Geräte und Anlagen zu verlängern. Dies erfolgt, da alle drohenden Defekte frühzeitig erkannt und sofort beseitigt werden können. In den meisten Fällen sind ebenfalls Gewährleistungen und Garantien an eine DGUV Vorschrift 3 Prüfung geknüpft.

Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) – welche Anlagen müssen in regelmäßigen Abständen überprüft werden?

Vereinfacht ausgedrückt, die Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) laut DGUV V3 umfasst alle Geräte und Anlagen, die auf irgendeine Art und Weise an den Stromkreis angeschlossen sind. Dazu zählen beispielsweise Waschmaschinen im Hauswirtschaftsraum des Kindergartens, alle elektrischen Geräte in der Küche, Computer, Drucker Monitore im Büro der Leitung, die Hausverteilung des Objektes und ähnliches. Dabei werden von der DGUV V3 drei Kategorien der elektrischen Betriebsmittel unterschieden, die allerdings alle einer Prüfung unterlaufen müssen. Als ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel werden alle elektrischen Geräte bezeichnet, die von einem Platz zum anderen problemlos bewegt werden können. Ortsfeste elektrische Betriebsmittel bezeichnen Elektrogeräte, die nicht ohne weiteres von A nach B transportiert werden können. Zur dritten Kategorie gehören elektrische Anlange, wie beispielsweise Installationen in einem Gebäude.

Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) ortsveränderlich                      Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) ortsfest

Wie oft muss die Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) erfolgen?

Alle Träger von Kindertagesstätten sind vom Gesetz dazu verpflichtet worden, alle elektrischen Betriebsmittel und Anlagen nach einer Modifizierung oder Wartung und vor ersten Inbetriebnahme nach der DGUV Vorschrift 3 prüfen zu lassen. Anschließend wird die Prüfung elektrischer Anlagen und Geräte in entsprechenden Zeitabständen vorgeschrieben.

Wichtig zu erwähnen ist, dass der Rhythmus dieser wiederholten Prüfungen nicht einheitlich geregelt ist. Wie oft ein Gerät überprüft werden muss, hängt generell davon ab, um welche Art es sich handelt und in welche Klasse der Gefährdung dieses fällt. Allerdings ist eine Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) im Abstand von zwölf Monaten üblich.

Gesetzliche Grundlagen: Welche gelten für die Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten)

Die regelmäßige Prüfung aller elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen in Kindergärten laut DGUV Vorschrift 3 ist mit der deutschen BetrSichV (Betriebssicherheitsverordnung) gesetzlich verbunden. Dabei bezieht sich der Begriff DGUV auf die DGU (die Vorschriften der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung) und der BGV (der Berufsgenossenschaften). Diese zwei sind im Jahre 2014 zum Begriff DGUV zusammengefasst worden.

Von der E+Service+Check GmbH können Betriebe und öffentliche Einrichtungen diverse professionelle Prüfungen elektrischer Anlagen und Geräte erwarten. Die Normen VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100 für elektrische Maschinen und Anlagen und DIN VDE 0701/0702 für ortsveränderliche Betriebsmittel und Geräte sind vor allem für öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten relevant.

Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) – von wem wird die Prüfung durchgeführt?

Theoretisch kann die DGUV V3 Prüfung in Kindergärten auch von einer elektrotechnisch unterwiesenen Person, dem Hausmeister beispielsweise, durchgeführt werden. Eine Voraussetzung zählt allerdings: Dieser Vorgang muss von einer ausgebildeten Elektrofachkraft beaufsichtigt werden. Wenn Träger von Kindertagesstätten allerdings auf der sicheren Seite sein wollen, beauftragen sie ein spezialisiertes Unternehmen für die Anlagenprüfung und Geräteprüfung. Bei der E+Service+Check GmbH handelt es sich bei den prüfenden Angestellten ausnahmslos um ausgebildete Fachkräfte im Elektrobereich. Sie verfügen über die vom Gesetz vorgeschriebenen Zeugnisse und über das nötige Fachwissen. Regelmäßige Schulungen und Seminare halten deren Kenntnisse jederzeit auf dem aktuellsten Technik-Stand. Darüber hinaus wird die DGUV Vorschrift 3 Prüfung ausschließlich mit kalibrierten und modernen Prüfgeräten durchgeführt. Wer zudem großen Wert auf eine professionelle und umfassende Beratung legt, findet in diesem Unternehmen den passenden Partner für die Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten).

Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) günstig

Wie lange dauert die Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten)?

Die Prüfungsdauer hängt selbstverständlich davon ab, wie viele elektrische Betriebsmittel und Anlagen in der Kindergartenstätte vorhanden sind. Bei den ortsfesten Geräten beträgt der Zeitaufwand zirka 15 Minuten, bei den ortsveränderlichen Betriebsmitteln werden etwa 10 Minuten für die Prüfung einkalkuliert. Die DGUV V3 Prüfung der Schaltanlagen und Elektroverteilungen dauert in den meisten Fällen von 30 bis 60 Minuten.

Welchen Ablauf hat die Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten)

Die Prüfung elektrischer Betriebsmittel und Anlagen nach DGUV V3 in Kindergärten umfasst grundsätzlich eine Sichtprüfung. Bei dieser wird von der Elektrofachkraft zunächst beurteilt, ob die elektrischen Betriebsmittel sichtbare Mängel aufweisen, wie beispielsweise Risse, Brüche, Rost und ähnliches. Danach werden der Isolationswiderstand und der Schutzleiterwiederstand gemessen, wobei entsprechende Messgeräte benötigt werden. Anschließend folgt eine Funktionsprüfung, bei der die Fachkraft untersucht, ob jede vorgesehene Funktonalität intakt ist.

Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) Sichtprüfung

Von den Mitarbeitern der E+Service+Check GmbH können kleinere Defekte gleich vor Ort behoben werden. Bei der Behebung von größeren Defekten bekommt der Kindergartenträger eine bestimmte Frist, in der die Mängel behoben werden müssen. Der Abschluss einer Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) erfolgt mit der Dokumentation aller Ergebnisse, wobei der Träger der Kindergartenstätte ein rechtssicheres Protokoll erhöht. Dieser muss selbstverständlich gut aufbewahrt werden, da dieses im Fall eines Schadens als Nachweis für die Haftpflichtversicherung und die Berufsgenossenschaft dient. Die elektrischen Geräte und Anlage erhalten zu guter Letzt einen Prüfaufkleber.

Überprüfung elektrischer Geräte in KITA S (Kindertagesstätten) Prüfaufkleber

Träger von Kindergärten erhalten von der E+Service+Check GmbH Übersichten und Protokolle der Prüfung über alle elektrischen Betriebsmittel und Anlagen in folgenden Datei-Formaten: Mebedo Elektromanager, Loy&Hutz VFM, PDF, Excel und PC DOC Acces.

Menü