UVV-Prüfungen – alles was Sie wissen müssen

Die Prüfung elektrischer Anlagen bei Produktions u. Industriebetrieben führen erfahrene Mitarbeiter von E+Service+Check GmbH während des laufenden Betriebs durch!

UVV – Gesetzgebung für elektrische Prüfungen

Während der UVV-Prüfung überprüft der Prüftechniker den Zustand der Verschleißteile, der für die Sicherheit wichtigen Komponenten und die Eignung für die entsprechende Anwendung. Die Arbeitsschutzverordnung beschreibt speziell das Prüfverfahren für elektronische Geräte. Defekte müssen repariert und die geprüften Instrumentarien, Systeme und Maschinen mit einem Prüfsiegel gekennzeichnet werden. In der letzten Phase wird die Prüfung dokumentiert. Dies bedeutet, dass die Art der Prüfung, der Zeitpunkt und das Ergebnis jederzeit im rechtlich relevanten Prüfprotokoll enthalten ist und wichtige Nachweise für Versicherungsunternehmen und Unternehmensgenossenschaften erbracht werden können.

UVV ist die Abkürzung für Unfallverhütung. Als Gewerbetreibender müssen Sie Ihre gewerblichen Fahrzeuge und Maschinen von einem qualifizierten Inspektor für UVV-Prüfungen, gemäß § 57 Abs. 1 der Vorschriften zur Verhütung von Unfällen (Regel 70 zur DGUV Prüfung, ehemals BGV A3), auf Betriebssicherheit prüfen lassen. Wer dieser Verpflichtung zur UVV Prüfung für Maschinen oder der Pflicht zur Elektrogeräteprüfung nicht nachkommt, läuft Gefahr, mit einer Geldstrafe belegt zu werden.

Wer ist für die Einhaltung der UVV-Prüfungen für Fahrzeuge verantwortlich? Und wer ist verifiziert?

Der Fahrzeughalter oder Arbeitgeber ist für die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen verantwortlich. Es ist relevant, die entsprechenden Fahrzeuge einmal im Jahr in einer UVV Prüfung für Maschinen zu überprüfen und ihren Zustand zu dokumentieren. Überprüft werden Verkehrssicherheit, Aufbauten und andere Teile (z. B. Kofferraumdeckel, Motorhaube, Türen), Ladungssicherung (Trennnetz für Kombi, Gurte, Geräte), Anhängerkupplung, Handläufe und andere für die Sicherheit wichtige Bestandteile der Fahrzeugsicherheit gemäß der UVV-Prüfung für Maschinen.

Warum sollte diese UVV-Prüfung für Maschinen von einem Nutzfahrzeug-Servicepartner durchgeführt werden?

Ihr Nutzfahrzeug-Servicepartner verfügt über die erforderlichen Kenntnisse und stellt durch die Erstellung eines UVV-Prüfberichts sicher, dass Ihr Fahrzeug die UVV-Anforderungen erfüllt. Bitte beachten Sie: Die Prüfergebnisse müssen gemäß § 57 Abs. 2 UVV „Fahrzeuge“ schriftlich festgehalten und bis zur nächsten UVV-Prüfung für Maschinen in einem Fahrzeug transportiert werden.

Unser Tipp für die Prüfungen der Unfallverhütungsvorschriften:

Kombinieren Sie das Notwendige mit dem Praktischen: Wenn Fachleute einen Routinebesuch machen, weil eine Grundinspektion oder Inspektion für Ihr Nutzfahrzeug geplant ist, nutzen Sie den Termin, um andere UVV Prüfungen wie die Elektrogeräteprüfung zu erledigen. Wenn Ihr Nutzfahrzeug-Servicepartner bei den UVV Prüfungen feststellt, dass Reparaturen erforderlich sind, um die UVV-Anforderungen zu erfüllen, kann er sich – nach Rücksprache mit Ihnen – sofort darum kümmern. Dies spart Zeit und Geld bei möglichen zukünftigen Tests.

UVV-Prüfungen

Warum gibt es die UVV-Prüfungen?

Nach einiger Zeit verlieren Maschinen und technische Systeme aus verschiedenen Gründen ihre Funktionalität und arbeiten nicht mehr richtig oder nur in begrenztem Umfang. Die Gründe können beispielsweise Verschleiß der Komponenten, Korrosion oder Geräteverbrauch sein. Der Verlust einiger Funktionen kann durch UVV-Prüfungen bemerkt werden. Sicherheitsaspekte können bei der DGUV V3 Prüfung ebenfalls betroffen sein.

Aus diesem Grund geben alle Hersteller von Maschinen und Anlagen bestimmte Wartungsintervalle an, in denen Systeme auf ihre Funktionalität überprüft werden sollen. Darüber hinaus sollten die Inspektionsfristen des Arbeitsschutzdekrets und die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Aus diesem Grund werden die UVV-Prüfungen im angegebenen Testintervall von einer qualifizierten oder kompetenten Person durchgeführt.

Wer ist eine sachkundige oder qualifizierte Person gemäß UVV?

Eine für die DGUV Prüfung qualifizierte Person ist eine Person, die UVV-Prüfungen durch ihre technische Ausbildung oder durch Berufserfahrung in diesem Bereich durchführen kann. Neben den technischen Anforderungen ist die Kenntnis der Sicherheitsvorschriften und der Unfallverhütung eine Voraussetzung für die UVV-Prüfungen. Die Person muss ebenso mit den allgemeinen Regeln und Richtlinien für Technologie und Standards, den VDE-Regeln und den technischen Vorschriften der EU-Länder vertraut sein.

Die Betriebssicherheitsverordnung ermöglicht es auch qualifizierten Technikern, UVV-Prüfungen auszuführen. Als fachkundige Person definiert diese Bestimmung ein Individuum, das aufgrund seiner Ausbildung, Berufserfahrung oder beruflichen Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügt, um die UVV-Prüfungen durchzuführen.

Was passiert bei den UVV-Prüfungen?

Bei der UVV-Prüfung sollten Maschinen und Systeme, die aufgrund von Verschleiß oder anderen Einflüssen für Menschen gefährlich sein können, regelmäßig auf ihre Betriebssicherheit überprüft werden. Folgendes sollte bei einer DGUV Vorschrift 3 Prüfung untersucht werden:

+ Funktion aller Komponenten und Schutzeinrichtungen im Zusammenhang mit der Systemsicherheit (wie Verriegelungen, Signaleinrichtungen, Notabschaltung, Lichtschranke, Sensoren usw.)
+ Konfiguration aller Komponenten und Sicherheitseinrichtungen im Zusammenhang mit der Systemsicherheit
+ der Zustand von Verschleißteilen (wie Bremsen, Räder, Kupplungen, Reifen, tragende Komponenten usw.)
+ Eignung von Arbeitsmitteln (z. B. Lader, Kräne, Lastenaufzüge usw.)

Genaue UVV-Prüfungen der Arbeitsmittel sind in der Arbeitsschutzverordnung festgelegt. Die Verordnung sieht vor, dass der Bediener die Testintervalle für das System unabhängig von den individuellen Betriebsbedingungen wie Nutzungsintensität, Dauer und Häufigkeit determinieren kann. Darüber hinaus muss er den Umfang der DGUV V3 Prüfung bestimmen und eine „qualifizierte Person“ anweisen, dies zu tun.

Warum brauchen Sie regelmäßige UVV-Prüfungen?

Maschinen und andere technische Systeme verlieren mit der Zeit an Funktionalität. Dies kann verschiedene Ursachen haben (z. B. Korrosion oder Verschleiß von Bauteilen) und zu Defekten in der Produktionsphase führen. Aus diesem Grund und im Interesse des Personals legen die Systemhersteller bestimmte Wartungsintervalle für die UVV-Prüfung für Maschinen fest. Halten Sie diese Intervallfristen immer ein und lassen Sie diese Tests von einer zuständigen Person ausführen!

Wer kann UVV-Prüfungen durchführen?

Ein UVV-Experte ist eine Person, die aufgrund ihrer Ausbildung für die Durchführung eines UVV-Tests qualifiziert ist. Diese Person kennt die technischen Anforderungen sowie die Sicherheitsbestimmungen und Sicherheitsvorkehrungen. Darüber hinaus ist sie mit allen Standards und technischen Empfehlungen vertraut. Sie ist auch mit den technischen Vorschriften der EU und den VDE-Vorschriften wohl vertraut.

Was beinhaltet eine DGUV V3 Prüfung?

Alle Systeme, in denen durch äußere Einflüsse oder Abnutzung eine Gefahr für Personen (nicht nur für das Personal) entstehen kann, sollten im Rahmen der DGUV V3 Prüfung auf folgende Aspekte überprüft werden.

+ Konfiguration aller Komponenten und Geräte, die für die Systemsicherheit wichtig sind.
+ Zustand von Bremsen, tragenden Bauteilen und anderen Verschleißteilen.
+ Die Funktionen dieser Komponenten und Schutzeinrichtungen (Notabschaltung, Verriegelungen, Lichtschranken usw.)

Darüber hinaus stellt die UVV-Prüfung für Maschinen und andere Systeme fest, ob die Arbeitsausrüstung für den Zweck geeignet ist. Die Betriebssicherheitsverordnung definiert, welche einzelnen Schritte ausgeführt werden müssen.

Hinweis: Sie können die Bedingungen für den Test nach UVV-Regeln unabhängig von der Nutzungsintensität des Systems und anderen individuellen Arbeitsbedingungen autonom festlegen. Auch hier spielt die Prüfungshäufigkeit eine Rolle. Bitte beachten Sie jedoch, dass ein Zeitraum von einem Jahr niemals überschritten werden darf!

UVV-Prüfung nur durch eine „qualifizierte Person“

Gemäß Regel 3 der DGUV V3 darf die Prüfung elektrischer Geräte nur von einem qualifizierten Elektriker gemäß den technischen Sicherheitsbestimmungen für den Betrieb durchgeführt werden. Der Fachmann erwirbt diese Qualifikation durch eine elektrotechnische Ausbildung oder eine entsprechende Schulung und sammelt sofort Berufserfahrung in der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel und Anlagen gemäß Regel 3 der DGUV. Testspezialisten müssen außerdem ihr Wissen an den aktuellen Stand der Technik anpassen, und die relevanten Standards und Regeln sollten durch regelmäßige Schulungen und Fortbildungen aktualisiert werden.

Diese Spezialisten verfügen über alle gesetzlich vorgeschriebenen Qualifikationen und Anforderungen für die Prüfung von UVV-Elektrogeräten. Hochqualifizierte Fachkräfte der Elektrotechnik werden regelmäßig geschult und mit hochwertigen Instrumenten zum Testen ausgestattet. Sprechen Sie mit diesen Spezialisten über das Testen von UVV-Elektrogeräten mit rechtlich kompatibler Dokumentation in Ihrem Unternehmen!

UVV-Prüfungen

Welche Sicherheitsbestimmungen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Unfallverhütungsregeln, die zu folgenden Themen ausführlich entwickelt wurden:

+ Mittel, Maßnahmen und Anweisungen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie bestimmte arbeitsbedingte Gesundheitsrisiken für Arbeitnehmer. Hier ist auch die mögliche Übertragung von Aktivitäten auf andere Personen geregelt.
+ UVV zum Verhalten von Mitgliedern eines Berufsverbandes zur Prävention von Berufskrankheiten, Arbeitsunfällen und Gesundheitsrisiken
+ Professionelle Untersuchungen, die vom Arbeitgeber organisiert werden sollten, sowie andere Maßnahmen auf dem Gebiet, wenn dies die Arbeitszeit, die Vorbereitung oder die anschließende Verarbeitung beeinflusst. Wir sprechen dabei über arbeitsbedingte Gefahren und Risiken für Leben und Gesundheit, wenn bestimmte Tätigkeiten für Dritte oder den Arbeitgeber ausgeführt werden.

Diese Prüfungen basieren auf der Gesetzgebung für Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Spezialisten. Bei der UVV-Prüfung ist die Anzahl des im Unternehmen beschäftigten Sicherheitspersonals zu benennen. Sie müssen vom Firmeninhaber oder der Unternehmensleitung ernannt werden.

Was muss während der UVV-Prüfung nachgewiesen werden?

Wenn eine UVV-Prüfung ausgeführt wird, müssen alle erforderlichen Prüfungen durchgeführt und gespeichert werden. Das Prüfprotokoll enthält Informationen zu folgenden Fakten:

+ Bewertung möglicher zukünftiger Betriebs- oder Sicherheitsprobleme
+ Informationen zu Inspektionen – falls notwendig
+ Prüfdatum
+ Testvolumen
+ Prüfergebnis, bei dem die festgestellten Mängel angegeben werden sollten
+ Name des Prüfers und seine Adresse

Nach dem Test wird ein Testaufkleber auf das Arbeitsgerät geklebt, auf dem das Datum des nächsten Tests angegeben ist. Wenn in der UVV-Prüfung Mängel festgestellt werden, müssen diese unverzüglich behoben werden. Dies liegt in der Verantwortung des Eigentümers des Unternehmens oder der verantwortlichen Personen. Mängel sind im Prüfprotokoll angegeben. Diese Nachweise sollten auf Anfrage den zuständigen Behörden oder dem Berufsverband zur Verfügung gestellt werden können.
Wichtig: Das letzte Prüfungszertifikat wird kopiert und dem Arbeitsgerät hinzugefügt.

Menü