Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

DGUV V3 Prüfung Stuttgart

Wir beraten Sie gern im Bereich: DGUV V3 Prüfung Stuttgart

Tel: 034462 6962 268
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Frau Wihan
Angebote
Horn Edited

Tel: 034462 6962 28
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Frau Horn
Angebote
Neumann Edited

Tel: 034462 6962 16
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Herr Neumann
Angebote

Tel: 034462 6962 240
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Herr Kunze
Angebote

 

Stuttgart ist die Hauptstadt von Baden-Württemberg und stark von den beiden bekannten Automobilherstellern Daimler und Ferrari geprägt. Natürlich kommt auch in der Automobilindustrie der Betriebssicherheit eine große Bedeutung zu. Dabei kommt besonders der § 3 Abs. 1 ArbSchG (Arbeitsschutzgesetz) zum Tragen. Dabei spielt das reibungslose Funktionieren der Betriebsmittel genauso eine Rolle wie das Vorhandensein und Funktionieren der Schutzeinrichtungen. Deshalb spielen die Betriebssicherheitsverordnung (BestrSichV), die frühere BGV A3 (heute DGUV V3) sowie die Technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS) eine wichtige Rolle.

Die obligatorische DGUV V3 Prüfung in Stuttgart stellt eine bedeutende Präventivmaßnahme im Kampf gegen schwere Betriebsunfälle und lange Stillstandszeiten dar. Die Prüfung elektrischer Maschinen hat wesentlich dazu beigetragen, die Arbeitsunfälle durch elektrische Betriebsmittel in Deutschland extrem zu senken. Die Elektroprüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel sorgt dafür, dass bereits minimale Defekte erkannt werden, um Gröberes zu verhindern. Diese können zu den gefürchteten Kurzschlüssen und Kabelbränden führen. Gerade in Industriegebieten wie in Stuttgart kann das zu gefährlichen Kettenreaktionen führen. Der Sach- und Personenschutz hat dabei immer oberste Priorität. Der Paragraf § 26 BetrSichV regelt umfassend den Personenschutz. Für alle Unternehmen gilt, dass die Betriebssicherheit garantiert sein muss, sowie die Einhaltung der UVV.

Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart und die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel – grundverschieden oder dasselbe?

Diese E-Checks sind die wiederkehrende Elektrogeräteprüfung nach der früheren BGV A3, heute DGUV Vorschrift 3. Die Grundlage dafür ist die Gefährdungsbeurteilung. Die Prüfung elektrischer Anlagen muss immer vor der ersten Inbetriebnahme, nach jeder Wartung und Reparatur sowie nach den in der Gefährdungsanalyse genannten Abständen erfolgen. Weniger Risiken und Gefahren führen dazu, dass das Arbeitsmittel weniger oft kontrolliert werden muss. Die Umbenennung der BGV A3 in DGUV V3 erfolgte aufgrund des Zusammenschlusses des Deutschen Dachverbandes der Elektrotechniker, Elektroniker und Informationstechniker (VDE Prüfung), der deutschen Versicherungsgesellschaften sowie der Berufsgenossenschaften. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ermöglicht es dem Gesetzgeber präventiv vorzubeugen bzw. bei Missachtung der Verpflichtungen streng durchgreifen zu können.

20190430 Dsc05011 Min

Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart

Die Sicherheit in gewerblichen Betrieben soll nicht nur für die Mitarbeiter gelten, sondern auch für die Kunden, Boten, Lieferanten, also alle Menschen, die sich im Betrieb aufhalten. Laut den Statistiken haben sich die Unfallzahlen seit Einführung der DGUV V3 Prüfung in Stuttgart drastisch verbessert. Der Arbeitsschutz für die im Betrieb arbeitenden Personen wird im § 5 der DGUV V3 Prüfung in Stuttgart detailliert geregelt. Die Gefährdungsbeurteilung nimmt die Art, die Größe, die Ausführung, die Handhabung, die Aufstellung sowie die nähere Umgebung des Arbeitsmittels genau unter die Lupe. Die Prüfung elektrischer Anlagen kontrolliert natürlich auch die Einhaltung bereits vorgeschriebener Mängelbehebungen. Wurden diese ignoriert oder nicht ordnungsgemäß oder zu spät durchgeführt, werden die Intervalle verkürzt. Darüber hinaus werden oft Bußgelder verhängt.

Besteht ein Unterschied zwischen Betriebs- und Arbeitsmitteln?

Bei Arbeits- und Betriebsmitteln handelt es sich um dasselbe. Es sind technische Mittel (Geräte, Anlagen, Maschinen), mit deren Hilfe die tägliche Arbeit im Betrieb bewältigt wird. Es wird lediglich zwischen ortsveränderlichen und ortsfesten Betriebsmitteln bei der Prüfung elektrischer Anlagen verifiziert. Ortsveränderliche Arbeitsmittel sind alle jene, die fast immer bewegt werden und unter 23 kg wiegen. Der ständige Transport erhöht das Risiko und die Gefahren erheblich. Darüber hinaus werden diese Arbeitsmittel ständig von unterschiedlichem Personal bedient. Außerdem sind die Gefahren an den verschiedenen Standorten unterschiedlich hoch. Deshalb müssen diese elektrischen Betriebsmittel alle drei bis sechs Monate der DGUV 3  in Stuttgart unterzogen werden. Die Prüfung elektrischer Anlagen im Büro erfolgt alle zwei Jahre. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Anlagen in der Industrie erfolgt jährlich.

Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart überprüft natürlich auch die Durchführung von Behebungen der Mängel. Diese müssen innerhalb der vorgegebenen Fristen durchgeführt werden. Die Art der Behebung spielt natürlich auch eine entscheidende Rolle.

Was beinhaltet die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart?

Im betrieblichen Alltag bleibt keine Zeit, um ständige alle elektrischen Betriebsmittel zu überprüfen. Aufgrund der zahlreichen Arbeitsunfälle in der Vergangenheit durch defekte Elektrogeräte müssen diese in regelmäßigen Abständen entweder durch eine vom Betrieb dafür abgestellte Fachkraft oder einen externen Prüfdienst durchgeführt werden. Die Prüfung ortsveränderlicher Geräte verlangt nach einer Fachausbildung sowie einer mindestens einjährigen Praxis im Prüfbereich. Darüber hinaus muss eine Zertifizierung zur DGUV V3 Prüfung in Stuttgart vorgelegt werden können. Beim externen Prüfbetrieb muss es sich um einen zur Prüfung elektrischer Anlagen berechtigten Fachbetrieb handeln. Die Mitarbeiter dieser Prüfdienste verfügen darüber hinaus meistens über mehrere Berechtigungen, sodass auch andere verpflichtende Prüfungen gleichzeitig abgenommen werden können. In beiden Fällen haftet die befähigte Person (Prüfer) mit seiner Unterschrift auf dem Prüfprotokoll für die Vollständigkeit und Richtigkeit seiner Angaben.

Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart sieht zunächst die Sichtkontrolle vor. Dabei wird überprüft, ob es bereits Schäden am Gehäuse, der Isolierung oder den Zugängen gibt. Sowohl die Sicherheitseinrichtungen als auch die Betriebsmittel werden dabei gründlich in Augenschein genommen. Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart überprüft im nächsten Schritt die Funktionstüchtigkeit des Arbeitsmittels.

Die Prüfung elektrischer Anlagen garantiert damit, dass das Betriebsmittel einwandfrei funktioniert. Danach sieht die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart die Messung aller Ströme, Widerstände, Spannungen, etc. vor. Die erhaltenen Werte werden mit eingespeicherten Referenzwerten gegengeprüft. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel verlangt, dass alle erhalten Werte und festgestellten Mängel samt empfohlener Maßnahmen ins Prüfprotokoll eingetragen werden. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel muss jeder Prüfung durch das Gericht standhalten können. Der Beweis, dass der Unternehmer bzw. Betreiber seinen Verpflichtungen nachgekommen ist, wird durch das Prüfprotokoll über die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel geliefert. Einen sehr heiklen Punkt stellt dabei das Vorhandensein und Funktionieren der Sicherheitseinrichtungen dar. Die wichtigste Vorkehrung überhaupt ist der Not-Aus-Schalter. War die Prüfung elektrischer Anlagen erfolgreich, bringt die befähigte Person die Prüfplakette an. Der Prüfer nennt im Protokoll über die Prüfung elektrischer Anlagen den kommenden Prüftermin und bestätigt mit seiner Unterschrift die erfolgreiche Prüfung.

Dem Prüfprotokoll über die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel kommt bei Gericht eine hohe Beweiskraft zu. Die befähigte Person garantiert mit der Unterschrift, die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart ordnungsgemäß durchgeführt zu haben und dass das elektrische Arbeitsmittel betriebssicher war. Das ist im Falle eines Arbeitsunfalles sehr wichtig und entscheidet über die Zukunft des Unternehmers sowie des Betriebes. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel garantiert nicht nur die Sicherheit der Betriebsmittel und der Menschen im Betrieb, sie sorgt auch dafür, dass enorme Kosten für Neuanschaffungen, teure Reparaturen, häufigere Wartungen, etc. gespart werden. Darüber hinaus ist die Prüfung elektrischer Anlagen steuerlich absetzbar. Die deutschen Versicherungsgesellschaften reduzieren die Prämien, wenn der Unternehmer bzw. Betreiber seinen Verpflichtungen nachkommt. Darüber hinaus wird nicht mehr so oft geprüft.

Worauf basiert die Prüfung elektrischer Anlagen?

Die TRBS – Technischen Regeln der Betriebssicherheit – befassen sich mit der Funktionstüchtigkeit der Betriebsmittel. Die BetrSichV – Betriebssicherheitsverordnung, das Produktsicherheitsgesetz, die Arbeitsstättenverordnung und das Arbeitsschutzgesetz sind die Basis für jede Prüfung elektrischer Anlagen. Die SK 3602 Feuerschutzklausel-Prüfung – VdS Prüfung – umfasst Brandschutz.

Überblick über die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart

Die Prüfung elektrischer Anlagen sieht vor, dass eine strenge Reihenfolge eingehalten werden muss, da alle Abschnitte der Prüfung auf den vorherigen aufbauen:

  • Die Sichtprüfung der elektrischen Arbeitsmittel,
  • Die einwandfreie Arbeitsweise der Betriebsmittel,
  • Die Messung aller Spannungen, Widerstände, Ströme, etc.
  • Die Abweichung von den eingespeicherten Werten,
  • Das gerichtsfeste Prüfprotokoll,
  • Das Anbringen der Plakette,
  • Der nächste Prüftermin,
  • Die Bestandsangaben des Betriebsmittels,
  • Alle gefundenen Mängel, Defekte, Behinderungen, etc.
  • Die Art der Maßnahmen sowie Termine zur Mängelbeseitigung,
  • Der nächste Termin sowie
  • Die Signatur der befähigten Person.

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel kümmert sich zunächst um alle sichtbaren Schäden. Danach werden alle wichtigen Betriebsgrößen mit den Referenzwerten gegengeprüft. Danach wird überprüft, ob das Betriebsmittel geräuschlos, geruchlos und ohne Unterbrechungen arbeitet. Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart garantiert damit die Betriebssicherheit und das einwandfreie Funktionieren der Betriebsmittel. Der Zeitaufwand und die Kosten haben sich bald bezahlt gemacht. Es müssen weniger neue Betriebsmittel angeschafft werden. Teure Reparaturen und Wartungsarbeiten werden minimiert. Die notwendigen Wartungen können mit der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel gekoppelt werden. Die Versicherungsgesellschaften reduzieren die Prämien und die Prüfung ist als Betriebsausgabe steuerlich absetzbar. Darüber hinaus ist die Betriebssicherheit jederzeit gewährleistet.

Wo Sie auch von unserer Dienstleistung profitieren können

Als langjährig etablierter und bundesweiter Dienstleister ist die Firma E+Service+Check GmbH auch regelmäßig in Ihrer Umgebung im Einsatz. Als Beispiel sind hier zu nennen.

DGUV V3 Prüfung

In welchen Abständen hat die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart durchgeführt zu werden?

Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel muss vor der Erstinbetriebnahme erfolgen. Das Herstellerprotokoll kann dafür herangezogen werden. Die Basis für die Festlegung der Intervalle ist allerdings die Gefährdungsbeurteilung, die in jedem Fall zu erfolgen hat. Da sich die Bedingungen am Käuferstandort erheblich von jenen an der Produktionsstätte unterscheiden, ist eine Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel vor der ersten Inbetriebnahme zu empfehlen. Die Prüfung elektrischer Anlagen muss auf alle Fälle nach Wartungen und Reparaturen durchgeführt zu werden, da damit auch die ordnungsgemäß durchgeführten Arbeiten bestätigt werden. Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart sollte lieber einmal zu viel als einmal zu wenig erfolgen. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist ein Garant für die Sicherheit der Menschen im Unternehmen und für die Zukunft des Betriebes.

Die DGUV V3 Prüfung in Stuttgart kümmert sich darum, dass niemand gefährdet und es zu keinen Betriebsstillständen kommt. Diese gefährden die Auftragslage enorm. Die Prüfung elektrischer Anlagen beugt Folgeschäden durch Kurzschlüsse oder Kabelbrände vor, die eventuell auf andere Betriebsmittel oder Unternehmen in der Umgebung übergreifen könnten. Die fachgerechte Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist die beste Entlastung des Betreibers oder Unternehmens im Falle eines Betriebsunfalles. Hier sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.

Weitere Leistungen der E+Service+Check GmbH sind beispielsweise:

E+Service+Check GmbH  , Ihr Partner für elektrische Sicherheitsprüfungen

Unverbindliche Angebotsanfrage
Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Plichtfelder sind mit (*) gekennzeichnet

Stellen Sie hier Ihre unverbindliche Angebotsanfrage!