Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

DGUV V3 Prüfung Koblenz

Wir beraten Sie gern im Bereich: DGUV V3 Prüfung Koblenz

Tel: 034462 6962 268
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Frau Wihan
Angebote
Horn Edited

Tel: 034462 6962 28
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Frau Horn
Angebote
Neumann Edited

Tel: 034462 6962 16
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Herr Neumann
Angebote

Tel: 034462 6962 240
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Herr Kunze
Angebote

DGUV V3 Prüfung in Koblenz – was Unternehmer darüber wissen sollten

Viele Unternehmen nutzen elektrische Geräte und Anlagen, um ihren Betriebszweck zu erfüllen. Weil von diesen Betriebsmitteln ein unkalkulierbares Gefährdungspotential ausgeht, muss jeder Betrieb regelmäßig eine DGUV V3 Prüfung in Koblenz beauftragen. Die DGUV V3 Prüfung in Koblenz darf nur von einer fachlich versierten Person durchgeführt werden. Um die Sicherheit der Belegschaft dauerhaft zu gewährleisten, ist es nötig, die elektrischen Geräte und Anlagen auf dem neusten Stand zu halten und deren Funktionstüchtigkeit auch noch nach Jahren sicherzustellen. Dieses Ziel kann durch eine regelmäßige Wiederholung der DGUV Vorschrift 3 Prüfung in Koblenz erreicht werden.

Welche Relevanz hat die Betriebssicherheitsverordnung für die DGUV V3 Prüfung in Koblenz?

Die DGUV V3 Prüfung in Koblenz ist rechtlich abgesichert. Die einschlägigen Rechtsnormen finden sich in der Betriebssicherheitsverordnung. Hieraus ergibt sich die Verpflichtung für ein Unternehmen die Prüfung ortsveränderlicher Geräte verbindlich in Auftrag zu geben. Außerdem bestimmt das Regelwerk, dass die Prüfung elektrischer Maschinen ordnungsgemäß in einem Prüfprotokoll dokumentiert wird.

Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es noch für die Prüfung elektrischer Anlagen?

Neben den Regelungen in der Betriebssicherheitsverordnung hat der Gesetzgeber die Relevanz der Prüfung elektrischer Anlagen in weiteren gesetzlichen Grundlagen hervorgehoben. Dies sind das Arbeitsschutzgesetz und das Energiewirtschaftsgesetz. Sowohl der Unternehmer als auch der Prüfer der DGUV V3 Prüfung in Koblenz müssen alle Rechtsnormen im Blick haben. Zudem gilt für jeden Betrieb die UVV. Arbeitsmittelpruefung DGUV 3

Müssen für die DGUV V3 Prüfung in Koblenz weitere Regelungen beachtet werden?

Neben den gesetzlichen Bestimmungen gibt es noch weitere Regelungen zur VDE Prüfung in Koblenz. Dies sind:
  • DIN VDE 0701-0702 für alle Geräte, die vollständig oder teilweise elektrisch funktionieren
  • DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0100-600 für alle Anlagen, die vollständig oder teilweise elektrisch funktionieren

Wie sehen die Vorgaben für den Prüfer der DGUV V3 Prüfung in Koblenz aus?

Die Elektroprüfung darf nach der DGUV 3 nur von einer fachlich versierten Person durchgeführt werden. So bestimmen es die gesetzlichen Vorgaben für die DGUV V3 Prüfung in Koblenz. Die Elektrofachkraft muss speziellen Anforderungen entsprechen, die durch ein Studium oder eine andere Art der Ausbildung erworben wurden. Darüber hinaus sollte die Elektrofachkraft auch über die praktischen Kenntnisse verfügen, welche für die Durchführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel erforderlich sind.

Wie kann ein Unternehmer seine Sorgfaltspflichten im Hinblick auf die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel erfüllen?

Auch wenn die Prüfung elektrischer Anlagen von einer fachlich versierten Person durchzuführen ist, bleibt die Verantwortung für die DGUV V3 Prüfung in Koblenz bei dem Unternehmer. Er trägt nicht nur Sorge dafür, dass die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel in seinem Unternehmen durchgeführt wird. Bei einer externen Beauftragung der Prüfung elektrischer anlagen muss der Unternehmer sich davon überzeugen, dass die beauftragte Person auch dazu befähigt ist, eine DGUV V3 Prüfung in Koblenz durchführen zu lassen. Arbeitsmittelpruefung DGUV 3

Für welche Unternehmen besteht eine Verpflichtung zur Durchführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel?

Die DGUV V3 Prüfung in Koblenz ist für alle Unternehmer verpflichtend, die in ihren Betrieben Geräte und elektrische Anlagen mit einem bestimmten Gefährdungspotential einsetzen.  Elektrische Geräte und elektrische Anlagen werden z. B. in Produktionsbetrieben und reinen Dienstleistungsbetrieben eingesetzt. Neben Handbohrmaschinen und elektrischen Stichsägen zählen auch Computer, Drucker oder Scanner zu den elektrischen Anlagen, die Gegenstand einer DGUV V3 Prüfung in Koblenz sein können. Die DGUV V3 Prüfung in Koblenz sollte aber auch in Krankenhäusern zu den regelmäßigen Terminen gehören. Hier werden als elektrische Anlagen und Geräte insbesondere Ultraschallgeräte und Röntgengeräte eingesetzt. Eine Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte und Anlagen darf auch in anderen öffentlichen Einrichtungen nicht fehlen. Hierzu zählen unter anderem Schulen und Kitas. Bei den elektrischen Geräten, die hier zum Einsatz kommen, handelt es sich z. B. um Tageslichtprojektoren.

Hat die DGUV V3 Prüfung in Koblenz auch Vorteile aus Unternehmersicht?

Ja, bei einer Beauftragung der DGUV V3 Prüfung in Koblenz bewahrt der Unternehmer sich seinen betrieblichen Versicherungsschutz. Kann er nach einem Arbeitsunfall nachweisen, dass das involvierte Gerät turnusmäßig im Rahmen einer Prüfung elektrischer Anlagen kontrolliert wird, hat die Versicherung keine Handhabe, um für den finanziellen Ersatz des Schadens aufzukommen. Auch bei einem Personenschaden braucht der Unternehmer nicht zu befürchten, dass er den zivilrechtlichen Anspruch eines Mitarbeiters erfüllen muss. Voraussetzung ist, dass die Prüfung elektrischer Anlagen mit einem ordnungsgemäßen Prüfprotokoll nachgewiesen wird.

Was sind elektrische Anlagen?

Die DGUV V3 Prüfung in Koblenz ist für alle elektrischen Anlagen gedacht. Eine elektrische Anlage setzt sich aus verschiedenen elektrischen Betriebsmitteln zusammen. Im Rahmen der Prüfung  untersucht die für die autorisierte Person alle Anlagen, die vollständig oder auch nur teilweise mit dem Stromnetz verbunden sind. Die Prüfung ortsveränderlicher Geräte soll sicherstellen, dass für den Mitarbeiter keine Gefährdung für die eigene Gesundheit von der elektrischen Anlage ausgeht.

Was bedeutet ortsveränderlich?

Unter die Prüfung elektrischer Maschinen fallen alle Geräte und elektrischen Anlagen, die ortsveränderlich sind. Dies bedeutet, dass die Geräte und Anlagen nicht nur stationär an dem Aufstellungsort genutzt werden können. Dem Bediener der Anlage ist es möglich, das Gerät auch an einen anderen Ort zu bringen und die Anlage dort einzusetzen. Zu den ortsveränderlichen elektrischen Geräten zählen z. B. elektrische Bohrmaschinen und elektrische Handsägen. Mit der regelmäßigen Prüfung elektrischer Anlagen stellt ein Prüfer sicher, dass die elektrischen Geräte und Anlagen immer einwandfrei funktionieren und stets auf dem neusten Stand sind.

Die Sichtprüfung – der erste Schritt der DGUV V3 Prüfung in Koblenz

Für jede VDE Prüfung in Koblenz wird ein bestimmter Prüfplan erstellt. Hiernach unterteilt sich die Prüfung in drei unterschiedliche Phasen. Zunächst nimmt der Prüfer eine Sichtprüfung vor. Hier kontrolliert er, wie die Geräte und Anlagen von außen beschaffen sind und ob sie sichtbare Mängel aufweisen.

Was geschieht bei der Messprüfung?

Im nächsten Schritt der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nimmt der Prüfer die Messung des Isolationswiderstands vor.

Womit schließt die Prüfung elektrischer Anlagen ab?

Die Prüfung elektrischer Anlagen schließt mit der Funktionsprüfung ab. Der Prüfer kontrolliert hierbei noch mal jedes einzelne Gerät auf seine Funktionstüchtigkeit.

Wo Sie auch von unserer Dienstleistung profitieren können:

Wozu dient der E-Check?

Auch der E-Check gehört zu einer umfassenden DGUV 3 Prüfung in Koblenz. Die Durchführung dieser Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel dient zusätzlich dazu, die Sicherheit der Arbeitnehmerschaft zu gewährleisten, während diese ihre Tätigkeiten ausführen. DGUV V3 Elektropruefung

Wie oft sollte die DGUV V3 Prüfung in Koblenz wiederholt werden?

Elektrische Geräte und Anlagen verschleißen schnell. Weil sich auch der technische Fortschritt dieser Geräte weiterentwickelt, unterliegt der Einsatz der elektrischen Geräte und Anlagen einem ständigen Wandel. Damit eine Handbohrmaschine oder ein Computer auch noch über Jahre hinaus einwandfrei funktioniert, ist es erforderlich, die Funktionstüchtigkeit ständig zu kontrollieren.  Dies erfolgt durch die turnusmäßige Wiederholung der DGUV V3 Prüfung in Koblenz. Wie oft die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel wiederholt werden sollte, hängt zunächst von der Gefährdungsbeurteilung des Prüfers ab. Kommt er zu keinen negativen Ergebnissen, sollte die Prüfung elektrischer Anlagen einmal im Jahr wiederholt werden. Anderenfalls kann der Prüfer kürzere Intervalle festlegen.

Was verrät die DGUV V3 Prüfplakette?

Zum Abschluss der Prüfung versieht der Prüfer die elektrischen Geräte und Anlagen mit einer Prüfplakette. Hiermit wird die ordnungsgemäße Durchführung des E-Checks in Koblenz bestätigt. Außerdem erkennt der Prüfer anhand der Plakette, wann die letzte Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durchgeführt wurde und wie das Ergebnis war.

Das Prüfprotokoll – die ordnungsgemäße Dokumentation der Prüfung elektrischer Anlagen

Die Dokumentation der DGUV V3 Prüfung in Koblenz erfolgt in einem Prüfprotokoll, das die Elektrofachkraft erstellt. Form und Inhalt ergeben sich aus § 14 der Betriebssicherheitsverordnung. Das Prüfprotokoll kann der Unternehmer nutzen, um die Durchführung der Prüfung elektrischer Anlagen nachzuweisen.

Hat es Folgen, wenn der Unternehmer seine Verpflichtung zur Durchführung der DGUV V3 Prüfung in Koblenz nicht erfüllt?

Ja, sie zählt zu den Pflichtprüfungen. Auch die Wiederholung der Prüfung muss der Unternehmer verbindlich für sein Unternehmen beauftragen. Versäumt er vorsätzlich einen Termin für die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel, kann er strafrechtlich belangt werden.

Zusammenfassung

Mit der Prüfung ortsveränderlicher Geräte kann ein Unternehmen die Sicherheit der Arbeitnehmer gewährleisten. Damit die eingesetzten Geräte immer auf dem neusten Stand sind und die Funktionstüchtigkeit dauerhaft besteht, setzt der Prüfer turnusmäßige Termine für die Wiederholung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel an. Die Durchführung der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel stützt sich hauptsächlich auf die Vorgaben der Betriebssicherheitsverordnung. Daneben finden sich auch im Arbeitsschutzgesetz und im Energiewirtschaftsgesetz weitere Regelungen, wie eine Prüfung elektrischer Anlagen im Detail ablaufen soll. Mit der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel darf nur eine fachlich versierte Person beauftragt werden. Der Unternehmer muss sich deshalb vor der der Auftragserteilung zur DGUV V3 Prüfung in Koblenz überzeugen. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist verpflichtend für alle Produktionsunternehmen, Bürobetriebe und öffentliche Einrichtungen. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel bezieht sich auf alle elektrischen Geräte und Anlagen, die ortsveränderlich sind. Eine elektrische Anlage setzt sich aus mehreren Betriebsmitteln zusammen. Elektrisch bedeutet, dass die Geräte über eine Stromleitung mit dem Stromnetz verbunden sind. Um die Ordnungsmäßigkeit der DGUV V3 Prüfung in Koblenz zu gewährleisten, nimmt die Elektrofachkraft drei Prüfschritte vor. Ein E-Check trägt zusätzlich dazu bei, dass die Gefährdungslage, die von den elektrischen Geräten und Anlagen ausgeht, deutlich eingeschränkt wird. Wer elektrische Geräte und Anlagen in seinem Betrieb aufstellt, muss sich darüber bewusst sein, dass die Betriebsmittel schnell verschleißen und überaltern. Um eine Gefährdungssituation auch in Zukunft ausschließen zu können, ist es daher erforderlich, die Prüfung elektrischer Anlagen regelmäßig zu wiederholen. Sinnvoll ist es, wenn der Prüfer sich mindestens einmal im Jahr zu der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ankündigt. Für die ordnungsgemäße Dokumentation der entsprechenden Prüfung ist die Elektrofachkraft zuständig, welche die Prüfung vorgenommen hat. In dem Prüfprotokoll werden die einzelnen Prüfschritte detailliert aufgeführt. Darüber hinaus informiert der Prüfer den Unternehmer auch über das Ergebnis der Prüfung. Weil die VDE Prüfung in Koblenz zu den Pflichtprüfungen zählt und damit die Sicherheit der Arbeitnehmerschaft gewährleistet werden kann, führt die Missachtung eines Termins zu Sanktionen. Dass die Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel durchgeführt und turnusmäßig wiederholt wird, liegt allein der Verantwortung des Unternehmers. Missachtet er die gesetzlichen Vorgaben, kann sein Nichthandeln als Straftat ausgelegt werden.

Weitere Leistungen der E+Service+Check GmbH sind beispielsweise:

E+Service+Check GmbH  , Ihr Partner für elektrische Sicherheitsprüfungen

Unverbindliche Angebotsanfrage
Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Plichtfelder sind mit (*) gekenzeichnet










    Stellen Sie hier Ihre unverbindliche Angebotsanfrage!