Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

DGUV V3 Prüfung Gütersloh

Wir beraten Sie gern im Bereich: DGUV V3 Prüfung Gütersloh

Nicole Wihan

Tel: 034462 6962 268 
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Frau Wihan
Angebote
Adrienn Schoenheit
Tel:  034462 6962 263 E-Mail: angebote@e-service-check.de
Frau Schönheit
Angebote
Neumann Edited

Tel: 034462 6962 16
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Herr Neumann
Angebote
Kunze_edited

Tel: 034462 6962 240
E-Mail: angebote@e-service-check.de

Herr Kunze
Angebote


Sicherheit am Arbeitsplatz ist die Grundvoraussetzung zum Schutz der Mitarbeiter in einer Firma. Das Unternehmen muss Risiken minimieren und Schutzmaßnahmen auf hohem Niveau halten – die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel und die Prüfung elektrischer Anlagen erfüllt dabei ein maßgebliches Sicherheitskriterium. Mit der DGUV V3 Prüfung in Gütersloh sichern Arbeitgebern ihren Angestellten einen angemessenen Arbeitsplatz zu und gewährleisten sicheren Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln.

Prüfung elektrischer Anlagen – Pflicht und Hilfe für Firmen

Für Unternehmer sieht das Gesetz die verpflichtende Bereitstellung sicherere elektrischer Betriebsmittel vor. Diese Vorschrift erfüllen Firmen mit einer regelmäßig durchgeführten Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durch eine befugte Person. Für die Prüfung elektrischer Anlagen stehen Rahmenbedingungen im Arbeitsschutzgesetz und in der Betriebssicherheitsverordnung mit Vorgaben für eine korrekte DGUV V3 Prüfung in Gütersloh. Arbeitgeber profitieren von der genannten Verpflichtung, denn die vom Fachmann dokumentierte Prüfung dient als Nachweis bei Arbeitsunfällen beim Gebrauch von ortsveränderlichen elektrischen Anlagen. Im Notfall darf die Berufsgenossenschaft in das Protokoll einsehen und erfährt, wie und zu welchem Zeitpunkt ein Unternehmen die Prüfung elektrischer Anlagen durchführen ließ. Fehlt der Nachweis der absolvierten Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel, erwarten Arbeitgeber strafrechtliche Folgen, wirtschaftliche Nachteile und Ordnungswidrigkeiten. Kurze Zusammenfassung:

  • Prüfpflicht steht im Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung
  • erfolgte Prüfung als Nachweis bei Unfällen
  • Berufsgenossenschaft darf Nachweis verlangen
  • strafrechtliche Verfolgung von Unternehmern für nicht durchgeführte Prüfungen.

Welche Firmen müssen die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh vornehmen lassen?

Betriebe müssen alle Anlagen kontrollieren lassen, die in die Rubrik der ortsveränderlichen elektrischen Arbeitsmittel fallen, zum Beispiel von Hand geführtes elektrisches Werkzeug, Tischsteckdosen und Kaffeemaschinen. Der Anwendungsbereich inkludiert auch elektrische Geräte, wie zum Beispiel Schweißgeräte und Kreissägen. Die Arbeitsgeräte differenzieren sich von ortsfesten elektrischen Betriebsmittel durch die Mobilität. Darüber hinaus können Arbeiter ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel während des Betriebs flexibel einsetzen oder an einen anderen Ort transportieren. Der Zusammenhang dieser Betriebsmittel mit der betrieblichen Tätigkeit muss selbstverständlich bestehen.

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel – zu beachtende Vorgaben

Maßgeblich bestimmt der § 5 im Arbeitsschutzgesetz und der § 3 der Betriebssicherheitsverordnung über das Verfahren bei der Prüfung elektrischer Maschinen. Der Inhalt dieser Regeln beschreiben detailliert die Verantwortung der Firma und bestimmen die Pflicht, geeignete Bedingungen zu schaffen. Weitere Vorschriften stehen im § 10 Absatz 2 der BetrSichV, welche die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel als Tätigkeit erklärt. Gewerbetreibende, die die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh beauftragen müssen, erfahren exakte Angaben zur Art wiederkehrender Prüfungen, zum Umfang und den vorgesehenen Fristen.

Gibt es für die Prüfung elektrischer Anlagen allgemeine Vorgaben?

Für Unternehmer sieht die neue Betriebssicherheitsverordnung großen Handlungsspielraum für die Realisierung der vorgeschriebenen Regeln vor, setzt jedoch allgemeine Richtlinien für die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh. Diese gemeingültigen Angaben klären über das zulässige Prüfpersonal, den Ort der Prüfung elektrischer Anlagen, notwendiges Zubehör und Protokollführung auf. Zudem gilt für jeden Betrieb die UVV.

Welche Voraussetzungen bringt geeignetes Personal für die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh mit?

Nicht jeder Arbeiter eignet sich für die Prüfung ortsveränderlicher Geräte, denn der Prüfer muss hohe Anforderungen zuverlässig erfüllen. Eine entsprechende Qualifikation sichert fachlich korrekte Bewertung des Zustandes von Geräten und gewährleistet somit die ordnungsgemäße und sichere Funktion der Anlagen. Das heißt, Unternehmen tragen die Pflicht, einen sachkundigen und fachlich geeigneten Prüfer auszuwählen. Die Vorgaben zu dieser „befähigten Person“ stehen im § 10 der Betriebssicherheitsverordnung. Laut Gesetz muss das Prüfpersonal über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, berufliche Praxis nachweisen können und gewisse Voraussetzungen für die zeitnahe berufliche Ausübung erfüllen. Aus diesen Bedingungen leitet sich der notwendige Einsatz einer Elektrofachkraft für die Prüfung elektrischer Anlagen ab. Die Elektrofachkraft verfügt über eine elektrotechnische oder ähnliche Ausbildung – so besagt es die Vorschrift nach der DGUV 3 für die befähigte Prüfperson. Zudem muss die Elektrofachkraft über mindestens 12 Monate Berufserfahrung verfügen, um die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel vorzunehmen. Zur Berufserfahrung zählen einschlägige Kenntnisse über die Prüfaufgaben- und Verläufe. Wichtiges zum zugelassenen Prüfpersonal:

  • Details in § 10 BetrSichV
  • DGUV V3 Prüfung in Gütersloh nur durch Elektrofachkraft
  • Prüfperson braucht geeignete Ausbildung
  • mindestens einjährige Berufserfahrung nötig

Pruefung medizinischer Geraete

Ablauf der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Die Organisation der Kontrolle geht einer gut vorbereiteten Elektroprüfung voraus. Für die Vorbereitung ist hauptsächlich die Elektrofachkraft verantwortlich und bewahrt dabei ausreichende Sicherheitsmaßnahmen gegen Lichtbogenbildung und Stromschläge. Einen Sicherheitsfaktor für die VDE Prüfung in Gütersloh erfüllt auch geeigntes Zubehör.

Umfang der Prüfung elektrischer Anlagen

Eine wiederkehrende Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel inkludiert regelmäßige Prozesse, zu denen die Sichtprüfung gehört. An die Sichtprüfung schließt sich die Funktionsprüfung der Geräte und der Test der Anlagen während des Betriebes. Bei der DGUV V3 Prüfung in Gütersloh protokolliert der Prüfer alle Resultate und kennzeichnet die getesteten Anlagen. Am Ende steht die Festsetzung eines neuen Termins für die Prüfung.

Vorgehen bei der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Die Prüfperson und der Unternehmer dürfen die Geräte für die Prüfung elektrischer Anlagen nicht öffnen. Als Ausnahme gilt die ausdrückliche Forderung durch den Hersteller oder die Vorschrift der Unfallversicherung. Außerdem ist das Öffnen einer Anlage oder eines Gerätes zulässig, wenn vermutlich ein Sachmangel besteht. Solche Mängel stellt die Elektrofachkraft bei der Sichtkontrolle bei der DGUV V3 Prüfung in Gütersloh fest. Die Sichtprüfung dient allein der Identifizierung äußerer Schäden, wie beispielsweise mangelhafte Leitungen oder defekte Vorrichtungen. Im zweiten Schritt – Messprüfung – belegt oder widerlegt der Prüfer die Eignung von Schutzvorrichtungen gegen einen Stromschlag. Bei der Messprüfung der Prüfung elektrischer Anlagen kontrolliert die Fachkraft die Einhaltung von Grenzwerten und prüft, ob die Ergebnisse dem Standard der jeweiligen Geräte entsprechen. Diese Grenzwertmessung umfasst die Kontrolle des Schutzleiterwiderstandes, der Isolation, des Berührungsstroms und der Ausgangsspannung. Weiterhin gehört zur Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel eine Funktionsprüfung von Schaltern und Knöpfen, Leuchtmitteln, Schutz- und Regelanlagen.
Elektrogeräteprüfung regelmaeßig durchfuehren

Welche Anlässe begründen die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh?

In regelmäßigen Abständen prüft die Elektrofachkraft wiederkehrend. Die Prüfung elektrischer Anlagen ist auch Pflicht vor dem ersten Einsatz von elektrischen Betriebsmitteln, denn diese Erstprüfung dient der akkuraten Gefährdungsbeurteilung. Diese erste Prüfung ist nicht notwendig, wenn der Hersteller eine sachgemäß durchgeführte Prüfung selbst durchgeführt hat und dies belegen kann. Die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ist auch erforderlich, wenn Unternehmen ein Gerät stark verändern oder es zum Unfall mit einem Betriebsmittel kam. Eine DGUV V3 Prüfung in Gütersloh ist also in folgenden Fällen nötig:

  • als wiederkehrende Prüfung
  • vor der ersten Inbetriebnahme von Geräten
  • bei starker Veränderung der Anlagen
  • nach einem Vorfall mit einem Betriebsmittel

Wo Sie auch von unserer Dienstleistung profitieren können:

Befugte Personen für die Prüfung elektrischer Anlagen

Ein Unternehmer darf für die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh nicht einen beliebigen Mitarbeiter bestimmen, sondern muss eine befähigte Person beauftragen. Diese fachkundige Person verfügt über die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, um die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel ordnungsgemäß durchzuführen. Eine Elektrofachkraft qualifiziert sich zum Beispiel durch Weiterbildungen. Außerdem darf die Fachkraft eine andere fachlich geeignete Person anleiten und ihr die Prozesse der Prüfung definieren. Die unterwiesene Person darf die Prüfung elektrischer Anlagen dann ebenfalls vornehmen, untersteht aber der Verantwortung der Elektrofachkraft. Allem voran trägt der Betrieb, der die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh abnehmen lassen möchte, selbst die Verantwortung. Die Firma entscheidet, welche Elektrofachkraft die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durchführt – Voraussetzung ist die Überprüfung der Eignung und Qualifikationen. Für die Sicherheit im Betrieb muss der Unternehmer selbst sorgen und überträgt diese Verantwortung bei der Prüfung elektrischer Anlagen auf die prüfende Person. In jedem Fall müssen Unternehmer und Prüfperson nach bestem Wissen und Gewissen handeln.
Elektroprüfung orstfester Anlagen

Geltende Fristen für die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

Gesetzliche Vorschriften geben keine speziellen Fristen für die DGUV V3 Prüfung in Gütersloh vor. Die Prüffristen knüpfen sich dennoch an Bedingungen, denn sie tragen zur Gefahreneinschätzung eines Arbeitsplatzes durch die Prüfperson bei und dienen als Aspekt der Gefährdungsabwehr. Am Gerätetyp und den gegebenen Umständen orientieren sich die Fristen für die Prüfung elektrischer Anlagen. Der intensive Gebrauch von Geräten, der Standort und Zustand von Betriebsmitteln während der Arbeit, Informationen des Herstellers und Umwelteinflüsse auf die Anlagen bestimmen den Abstand der Prüffristen. Abschließend legt der Prüfer die Fristen aufgrund von Empfehlungen der Unfallversicherung fest. Hierzu äußert sich eine bestimmte technische Regel, die TRBS 1201 und stellt Richtlinien für die Prüffristen.

Wie sieht die ordnungsgemäße DGUV V3 Prüfung in Gütersloh aus?

Der Prüfer steht in der Pflicht, Prüfungsergebnisse bei jeder Kontrolle aufzuzeichnen. Über die richtige Protokollierung macht sich die Elektrofachkraft vorher Gedanken und integriert notwendige Angaben und Inhalte in die Planung. Nur ein vollständiges Dokument gilt als rechtskonform und bestätigt die fachmännisch durchgeführte Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel. Prüfdatum und Umfang der Prüfung sind auf jeden Fall in das Protokoll einzutragen. Zur Vollständigkeit trägt auch die Aufzeichnung der Messergebnisse und die Bewertung der elektrischen Geräte bei. Unternehmer müssen das Dokument der Prüfung elektrischer Anlagen mindestens bis zum nächsten Prüftermin aufbewahren, denn der Unfallversicherungsträger darf die Aufzeichnungen einsehen. Häufig verlangen Unfallversicherungen wegen eines Vorfalls Einsicht in die Prüfprotokolle, um den Fall zu untersuchen. Für diesen Fall sichern sich Arbeitgeber rechtlich ab, wenn sie für die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel rechtzeitig einen Fachmann engagieren.

Weitere Leistungen der E+Service+Check GmbH sind beispielsweise:

E+Service+Check

Unverbindliche Angebotsanfrage
Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
Plichtfelder sind mit (*) gekennzeichnet

Wussten Sie schon, unsere kostenlosen Leistungen sind:

Folgende Leistungen werden ohne Aufschlag zum Einzelpreis abgerechnet:

E+Service+Check
Stellen Sie hier Ihre unverbindliche Angebotsanfrage!